Translate

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Schlechte Fotos - Super Rezept - ganz schlicht Beef and Beer


Ich koche gerne nach den Anregungen von Nigel Slater, er hat momentan wieder die Sendung Simple Suppers im TV. Dieses Gericht gab es in der vergangenen Woche.
Die Fotos sind nicht so dolle, ich habe auch vergessen das fertige Gericht zu fotografieren. Bitte nicht abschrecken lassen davon, denn es schmeckt einfach super!!!! Das Gericht ist, wie schon gesagt, nur inspiriert von Nigels Rezept, ich habe die Mengen und Zutaten durchaus etwas abgewandelt.
Zutaten für 4 Portionen:
1 kg Rinderbeinscheiben, ohne Knochen
Olivenöl, Butter
Salz, schwarzer Pfeffer
3 große Zwiebeln, in feine Scheibchen geschnitten
Zweige vom frischen Thymian
2 gehäufte EL Mehl
2 kleine Flaschen dunkles Bier (z.B. Trappistenbier), ich habe Bishops Finger ein englisches Ale genommen
2 Lorbeerblätter
1 EL Senf
1/2 Glas Hagebuttengelee - hatte ich nicht, da habe ich selbstgemachten Brombeergelee genommen
Das Fleisch portionsweise im heissen Olivenöl-Buttergemisch anbraten und zur Seite stellen. Nun die Zwiebeln mit dem Thymian langsam (mindestens 10 Minuten) anschwitzen, sie sollen nicht braun nur leicht golden werden. Das Mehl unterrühren und anschwitzen, es soll nur leicht Farbe annehmen. Dann das Bier zugeben, gut umrühren und die Fleischstücke zugeben. Senf, Lorbeer, Salz und Pfeffer zugeben und zugedeckt im Ofen bei 180 - 200 Grad ca 1-2 Std, kommt auf das Fleisch an, garen lassen. Das Fleisch darf nicht austrocknen, eventuell Bier (oder Wasser) nachgiessen. Ich hatte wieder den Schnellkochtopf genommen, da kann man eher weniger Flüssigkeit nehmen.

Vor dem Servieren den Hagebuttengelee unterrühren, dieser geleicht den herben Geschmack des Bieres etwas aus und gibt dem Gericht eine Feine Süße. Dazu gab es Kartoffelpüree und Gemüse. Es hat himmlisch geschmeckt - unbedingt ausprobieren.

Keine Kommentare: