Translate

Dienstag, 22. Februar 2011

Pizza - wirklich mein Lieblingsessen

Dieser Pizzateig stammt aus dem Buch 'Dough' von Richard Bertinet. Er ist vorzüglich, daher habe ich gleich die doppelte Menge angefertigt und in Portionen eingefroren. Diese Teigballen können dann (nachdem sie - im Kühlschrank bitte - aufgetaut wurden) entweder auch zur Pizza werden, oder aber als Ciabatta Brot ausgebacken werden.Hinein kam folgendes:
1 kg weißes Brotmehl, Typ 00
100g Olivenöl
640g Wasser
20g Salz
2 x Trockenhefe (Bertinet schlägt natürlich Frischhefe vor)
Zuerst die trockenen Zutaten gut vermischen, dann Wasser und Olivenöl zugeben.

Jetzt nach der im Buch beschriebenen Methode durchkneten - bei mir hat der gute Ken Wood diesen Arbeitsschritt mit Freude übernommen. 7 - 8 Minuten dauert das schon, er kommt dabei nicht ins Schwitzen!
Dann den Teig mit dem Schaber in eine große Schüssel geben, mit Klarsichtfolie abdecken und mindestens eine Stunde gehen lassen, je länger umso besser.
Nach der Gehzeit, auf der Arbeitsplatte abschließend bearbeiten. In Portionen teilen und ggfs einfrieren. Für die beiden Pizzen habe ich die Hälfte des Teiges benutzt, aber man hätte auch drei Portionen aus der Hälfte machen können. Teig nun im Kühlschrank ruhen lassen, bis er gebraucht wird.
Auf etwas Mehl rund ausrollen und mit 2 EL Tomatenmark bestreichen. Eine dicke Tomate in feine Scheiben schneiden und auf dem Boden verteilen.
Nach Lust und Laune belegen, bei uns waren es King Prawns, Anchovis, Schalotte und mit geriebenem Käse und Oregano bestreuen. Im Pizzaofen backen, bis sie schön knusprig ist. Wenn ein herkömmlicher Ofen benutzt werden soll, diesen auf die höchste Stufe vorheizen und die Pizza auf einem Blech ca. 25 Minuten backen. Rotwein geht gut dazu!!!!

Kommentare:

ostwestwind hat gesagt…

Ein tolles Buch, ich hab's auf Deutsch, bin halt ein Weichei ;-)

Island Girl hat gesagt…

Hallo Ostwestwind, wieso Weichei? Leider entgeht dir in der Übersetzung der tolle französische Akzent von Bertinet....
LG