Translate

Montag, 14. März 2011

Schweinefilet, gefüllt mit Trockenpflaumen in Portweinsauce

Für 4 Personen (mit etwas Rest für den nächsten Tag) braucht man:
2 Schweinefilets, vorzugsweise aus Bioproduktion
20 Trockenpflaumen
1 Glas Portwein
1 Pck Luftgetrockneter Schinken (Parma, Serano oder Ähnliches)
2 Schalotten
2 Knofizehen
Salbeiblätter
gekörnte Brühe
Speisestärke
Salz + Pfeffer
Trockenpflaumen mit dem Portwein in eine Schüssel geben und etwas stehen lassen. Zwiebel und Knofi sowie die Salbeiblätter grob schneiden (die Schale kann dranbleiben, das gibt der Sauce Farbe) und in einen Bräter geben. Gekörnte Brühe einstreuen und mit ca. 400 ml kochendem Wasser aufgießen.
Das Schweinefilet halb aufschneiden und mit den Pflaumen füllen. Jedes Schweinefilet fest mit dem Schinken umwickeln und auf einen Rost in den Bräter legen.
Bei 180 - 200 Grad im vorgeheizten Backofen ungefähr 30 Minuten braten. Fleisch zur Seite stellen und den Bräter auf die Gasflamme stellen. Eventuell etwas Wasser aufgießen und sprudelnd kochen lassen. Durch ein feines Sieb geben, abschmecken (den restlichen Portwein vom Pflaumen einweichen zugeben) und, falls gewünscht, mit etwas Speisestärke andicken. Das Filet in dicke Scheiben schneiden und mit der Sauce anrichten. Bei uns gab es dazu in Olivenöl und Balsamico geröstete rote Beete. Leider gibt es vom fertigen Gericht keine Fotos mehr, da wir Gäste hatten, war es mir wichtiger die Teller schön angerichtet und vor allem warm auf den Tisch zu kriegen. Bitte diesbezüglich um Verzeihung!

Kommentare:

Norma hat gesagt…

Fein, das wollte ich auch schon immer Mal machen.

Carmen hat gesagt…

P.S.

Mangels anderer Kontaktmöglichkeit als Kommentar: Habe den Namen meines Blogs in http://kochen-mit-carmen.blogspot.com geändert. Vielleicht möchtest Du Deine Blogliste anpassen.

Rita hat gesagt…

das sieht soooo fein aus und müsste doch mal ausprobiert werden!
Liebi Grüessli, Rita