Translate

Montag, 2. Mai 2011

Risotto Milanese

Hier nun der versprochene Post zum Risotto Milanese. Dies ist die ideale Beilage zum Osso Bucco. Angefangen habe ich damit, dass ich etwa 2g Safran in etwas warmem Wasser aufgeweicht habe.

Die fein geschnittenen Zwiebeln wurden diesmal in einer Mischung aus Olivenöl und Butter angeschwitzt. Pro Person rechne ich etwa 70g Reis. 
Diesen kurz mit den Zwiebeln anschwitzen, dann mit einem Glas Weisswein und dem Safran mit Flüssigkeit ablöschen.
Jetzt nach und nach die heisse Brühe unter rühren zugeben. Mit geriebenem Parmesan und einem Löffel Sahne abrunden.

Kommentare:

Nova hat gesagt…

Das sieht so lecker aus! Das beste Risotto Milanese habe ich in Italien, irgendwo auf der Durchfahrt, gegessen. Seitdem schmeckt mir das selbstgemachte bloß noch halb so gut. Aber vielleicht ist es mal wieder einen Versuch wert...
Liebste Grüße, Nova

Island Girl hat gesagt…

Hallo Nova, leider hatte ich noch nie die Gelegenheit dies in Italien zu probieren, aber was noch nicht ist, kann ja immer noch werden. LG
Gudrun