Translate

Mittwoch, 27. Juli 2011

Pfirsichtarte mit Blaubeeren

Dies ist mein Beitrag für den Blogevent 'Pfirsich 2011' - ok - es ist kein wirklich originelles Rezept, aber ich wollte doch unbedingt teilnehmen - daher bitte ich um Nachsicht :o))
Bolli hatte mich angeregt, auch Blaubeeren mit zu verwenden.
Den Teig habe ich aus 150g Mehl, 80g Butter, 1 EL Zucker, etwas Zitronenschale und Mineralwasser zubereitet. Da ich, seit ich Mr Ken Wood angeschafft habe, keinen Food Processor mehr habe, wurde die altbewährte Messertechnik angewandt. Man hackt dabei mit dem Messer solange durch die Zutaten, bis sie sich sandartig verteilt haben. Dann kurz mit der Hand zu einer Kugel formen.
Eine Form mit dem Teig auslegen und bei 200 Grad 10 Minuten vorbacken. Nun mit frischen, abgezogenen Pfirsichen belegen. Die Pfirsiche lassen sich prima häuten, wenn sie schon ein bisschen gereift sind. Die Blaubeeren darüber streuen. Die Farbkombo finde ich einfach toll!
Guss aus Eiern, Sahne, Zucker und Vanilleextrakt darüber geben.
Bei 200 Grad ca. 25 - 30 Minuten backen. Noch warm zum Nachmittagskaffee geniessen. Eignet sich auch wunderbar als Dessert bei einer Dinnerparty.

Kommentare:

changpuak hat gesagt…

Sieht superlecker aus !!!
Leider hast du vergessen, zu erwähnen, wann und wo die Dinnerparty stattfindet :-)

Island Girl hat gesagt…

Hallo Changpuak, alles schon aufgegessen - :o)))

Barbara hat gesagt…

Ich finde, dass bei solchen Events nicht nur Exotisches auf den Tisch soll, sondern einfach leckeres. :-)

Deine Tarte gefällt mir - die Farbkomi mit den Heidelbeeren ist spitze!

Sus hat gesagt…

Hmpf, eben wurde mein Kommentar gefressen, weil ich mich nicht über ein Google-Konto anmelden wollte. Wäre es evtl. möglich, Kommentare mit Name/URL auch zu ermöglichen?

Was ich sagen wollte:

Deine Tarte geht hier in Südhessen als absolut exotisch durch, weil man hier keine richtigen Heidelbeeren auftreiben kann.

Vielen Dank für Deine Teilnahme & liebe Grüße, Sus