Translate

Samstag, 15. Oktober 2011

Eskariol - Quiche mit Black SticksBlue Cheese

Was war noch drin in der Vegie Box, Eskariol, besser bekannt als Winterendivie. Ich probierte den Salat, fand ihn aber zu bitter, um ihn alleine zu verspeisen. Also machte ich mich auf die Suche nach einem passenden Rezept, gar nicht so einfach. Aus den, eher spärlichen, Anregungen entstand diese Quiche.
Den Salat putzen, waschen, schleudern und in grobe Stücke teilen (feiner wäre allerdings besser gewesen). In einer Pfanne ca. 100g Speck anbraten, entfernen, dann eine durchgepresste Knofizehe im Fett kurz anschwitzen und den Salat zugeben, ca. 3 -4 Minuten unter Rühren andünsten. Zur Seite stellen.Den Boden habe ich wieder wie hier vorbereitet. Ich finde der Buchweizen gibt der Quiche einen zusätzlichen Nussgeschmack. Nach dem Vorbacken die Salat-Speck-Mischung auf dem Boden verteilen, ich habe nun noch zwei eingelegte Paprika aus dem Glas in Streifen geschnitten und dazu gegeben. Nun werden die Käsestückchen auf der Quiche verteilt. Der Guss bestand aus 250g Magerquark, 2 EL Creme Fraiche und 5 Eiern, gewürzt wurde mit Muskat, Pfeffer und Senf.
Bei mir kam die Quiche als Lunch ins Büro, und ich muss sagen, dies ist 'mal eine etwas andere, und sehr gut schmeckende Art, Salat zu verarbeiten.

Kommentare:

Julia hat gesagt…

Das ist echt mal eine "andere" Quiche. Sieht spannend aus u. kommt auf die Nachkochliste, die ellenlange ;-)PS: Ich liebe englischen Käse. Leider haben sich die Sorten hier noch nicht so durchgesetzt...

Island Girl hat gesagt…

Hallo Julia, es freut mich, dass es diese Quiche auf die Nachkochliste geschafft hat... LG
Gudrun