Translate

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Gebackene Artischocken mit Pesto

Ich dachte ich probier 'mal etwas Neues aus, da habe ich mir eine Gourmet Vegie Box bestellt, die kommt jetzt jede Woche freitags, mit überraschenden Inhalten. Enthalten sind Produkte von lokalen Farmern, alles biologisch, versteht sich! Was war drin, in der Lieferung vom letzten Freitag: Aubergine, Paprika, Eskariol Salat, Selleriestangen, Zucchine, kleiner Kürbis und diese beiden Schönheiten, zwei Artischocken.
Artischocken gedeihen im hiesigen Klima sehr gut. Ich habe in diesem Jahr selbst welche aus Samen gezüchtet und sie in den Vorgarten gepflanzt, das Laub sieht sehr dekorativ aus, und ich hoffe auf eine reiche Ernte im nächsten Jahr. Artischocken mag ich wirklich gerne, die Zubereitung dieser Distelart ist ganz einfach. Man schneidet die Stiele ab und (wenn man mag) die Blätter etwas zurück - ich konnte es nicht übers Herz bringen diese Schöneheiten zu verstümmeln. Die Artischocken werden im Wasser gekocht, und haben eine vergleichsweise lange Garzeit von 40 Minuten, diese kann in der Mikro auf 20 Minuten verkürzt werden.
Ich habe sie diesmal auf eine italienische Art zubereitet, dafür die Artischocken durchschneiden (sieht das nicht toll aus??) und die inneren Haare und kurzen Blätter entfernen, aufpassen, das kann pieksen! Die Schnittflächen mit Zitrone einreiben. Ich habe nun etwas selbstgemachte Pesto zwischen die Blätter gegeben, man kann aber auch nur Olivenöl und Salz nehmen. Die Artischocken mit der Schnittfläche nach unten in eine Auflaufform legen und mit einer halben Tasse Hühnerbrühe aufgiessen, mit Alufolie verschliessen und bei 180 Grad 45 Minuten im Backofen backen. Zum Essen zupft man die Blätter ab, tunkt sie in Mayonnaise oder einen Dip der Wahl und knabbert vorsichtig das Artischockenfleisch ab. Zum Schluss den Artischockenboden geniessen.

Kommentare:

Sand and Shells hat gesagt…

Das ist ja mal eine tolle Idee mit der Vegie Box!!! An Artischocken muss ich mich erst noch versuchen, hab mich noch nicht getraut...

lg, Jutta

Island Girl hat gesagt…

Hallo Jutta, es ist wirklich ganz einfach, nur Mut. LG
Gudrun

Frauke hat gesagt…

Ich liebe Artischocken,und deinRezept ist bestimmt lecker,

Ich erinnere mich in dem Zusammenhang n einen camping Urlaub in der Bretagne,da gab es sie so reichlich , dazu gab es lecker Baguette und eine abgeschlagenen sauce hollandaise auf einem kleinen Campingkocher für 5 Personen!!
meine hat sich im Garten leider verabschiedet, dabei hatte ich sie mit viel Stoh und Laubschutz durch den Winter bekommen, aber das Umpflanzen an eine sonnige Stelle nahm sie mir Übel und vor allem waren die Blattläuse immens
aber ich gebe nicht auf
Frauke

Island Girl hat gesagt…

Hallo Frauke, ich habe Artischocken auch zuerst in der Bretagne kennengelernt. Dort sieht man riesige Felder. Hier kommt es auf den Winter an, normalerweise mild, dann geht alles gut. In den letzten Jahren haben wir hier auch kühlere Winter gehabt, ich hoffe die Pflanzen überleben. LG
Gudrun