Translate

Samstag, 5. November 2011

Richtig guter Streuselkuchen - wie in good old Germany

Die Apfelschwemme bei unserem Nachbarn lässt nun langsam nach, Zeit um endlich diesen leckeren Streuselkuchen zu backen. Das Rezept ist aus 'Das Große Kochbuch' von Horst Schwarzer und Annette Wolter von 1981. Das Kochbuch bekam ich in dem Jahr von meinen Eltern zu Weihnachten, und ich habe es oft als Referenzwerk benutzt. Auch ich habe meinem Sohn ein paar Kochbücher mit auf den Weg gegeben, als er sich zur Uni aufmachte.
Für den Teig:
375g Mehl
25g frische Hefe (oder eine Trockenhefe)
180ccm lauwarme Milch
60g Zucker
1 Ei
1 Msp Salz
1 Vanillezucker
50g Butter
Aus den Zutaten, wie bekannt, einen Hefeteig anfertigen.
Der Teig kann nun mit allem, was gerade zur Hand ist belegt werden. Ich habe aus Bramley Äpfeln ein Kompott gekocht und dies auf dem Teig verteilt.
Die Streusel wurden so vorbereitet:
200g Mehl
150g Butter
175g Zucker
1 TL gemahlener Zimt
Die Streusel auf dem Belag verteilen und bei 220 Grad ca. 25 - 30 Minuten backen. Dieser Kuchen ist immer wieder gut!!!!

Kommentare:

Carmen hat gesagt…

Ich steh nicht so auf Streußelkuchen, aber den würde ich auch gerne verputzen :-)

Amelie hat gesagt…

Bei Dir möchte man doch gerne zum Essen kommen. Viele leckere Gerichte hast du schon eingestellt. Den Apfelstreuselkuchen würde ich gerne mitessen.
LG Amelie

Manuela hat gesagt…

Das rezept hätte ich vor einer Woche gebraucht :) da versuchte ich meinem kleinen Sohn einen Streuselkuchen zu backen, das Ergebnis war nicht so toll.
Deiner sieht sehr lecker aus.

Gruß Manu

Kirsten@My German Kitchen...in the Rockies hat gesagt…

Steuselkuchhen gehoert auch zu meinen Lieblingskuchen. Koestlich!
Dein Rezept geht mit und wird bald gebacken. Thanks.

Island Girl hat gesagt…

Hallo liebe Leser, er war auch wirklich lecker, manchmal ist ein einfaches Rezept so ueberzeugend. LG
Gudrun