Translate

Samstag, 21. Januar 2012

Pilzragout - Mushroom Ragout - inspiriert durch HFW

Bei diesem Gericht habe ich mich durch ein Rezept von Hugh Fearnley-Whittingstall in seinem Buch 'Veg Every Day' inspirieren lassen. Seine Zutatenliste war ellenlang und ich hatte nicht so viel Zeit, daher hier meine vereinfachte Version.
Ich habe zwei Portionen gekocht (eine steht noch im Kühlschrank und wartet auf weitere Verwendung).
Die Polenta habe ich aus 75g Polenta und 200ml Brühe gekocht, zum Ende noch mit Milch schön cremig gerührt und mit Parmesan und Muskat abgeschmeckt.
Das Ragout habe ich aus diesen Zutaten zubereitet:
250g Champignons, in feine Scheiben geschnitten
6 getrocknete Shitake Pilze, in kochendem Wasser eingeweicht, Wasser aufheben, und Pilze in Scheiben geschnitten
1 Knofizehe, gerieben
getrockenete, italienische Kräuter, Salz + Pfeffer
Schuss Sherry
1 Portion selbstgemachte Tomatenpassata
Pilze in Butter und Olivenöl braun braten, gut mit Salz und Pfeffer und italienischen getrockneten Kräutern würzen und mit Pilzeinweichwasser + Sherry aufgiessen. Einige Zeit schmoren lassen, wenn das Wasser verdampft ist die Tomatenpassata aufgiessen. Das Pilzragout mit der weichen Polenta und mit Parmesan bestreut servieren.
Hubby wollte natürlich wieder nicht mitmachen, er ist auf Diät (hat schon 9 kg abgenommen) und will nur 'nackte' Salate, ohne Dressing und so..... mir wäre das ein bisschen zu langweilig, er findet's toll!

Kommentare:

Julchen hat gesagt…

Der "nackte" Salat klingt zwar langweilig, aber wenigstens ist der Teller schön farbenfroh! Trotzdem tut er mir wahnsinnig leid, wenn er bei Dir am Teller leckeres Pilzragout mit Polenta sieht!!!
Danke für das Rezept! Liebe Grüße, Julia

Island Girl hat gesagt…

Hallo Julchen, er wollte es nicht anders, dabei hat das Ragout auch sehr gut geschmeckt und ist sicher auch nicht so kalorienreich.
LG
Gudrun

Julchen hat gesagt…

Das nenne ich Durchhaltevermögen! Davon könnte ich gut auch was gebrauchen ;-)