Translate

Montag, 9. Januar 2012

Winter-Casserole

So eine leckere Winter Casserole habe ich auf diesem Blog schon oft vorgestellt, aber, da sie immer wieder gut schmeckt, verblogge ich sie nochmals. Gegessen wurde sie gestern Mittag, als Abschiedsessen für meinen Sohn, der Morgen zu seiner neuen Arbeitsstelle abreist. Hubby und ich sind derzeit Schnupfennasen, die allseits umgehende Erkältungswelle hat auch uns nicht verschont :o(((
Was kam rein bei uns:
1 kg bestes Rinderfleisch von der Wade, in Würfel geschnitten
3 Zwiebeln, fein geschnitten
2 Knofizehen, durchgepresst
1 Pck geräucherte Speckwürfel
200g braune Champignons, fein geschnitten
3 Möhrchen, in feine Scheiben geschnitten
getrocknete Steinpilze
reichlich Thymia
Lorbeerblätter
Salz, Pfeffer
Tomatenmark
Sardellenpaste
1 Glas Chianti
etwas Wasser
Olivenöl und Entenschmalz zum Anbraten
Speisestärke, zum Andicken der Sauce
Die Zutaten der Reihe nach anbraten und mit Wein und Wasser ablöschen. Ca. 2 Std bei 180 Grad zugedeckt im Backofen garen lassen. Wer mag, mit Speisestärke die Sauce etwas binden. Zum Schluss noch einen EL Creme Fraice in die Sauce rühren.
Als Beilage gab es bei uns pfannengebratene Gnocchi. Die passen gut dazu, aber auch Kartoffelpuree oder Pasta sind als Beilage geeignet. Die Menge reicht für 4-6 Portionen.

Kommentare:

Carmen hat gesagt…

Ui, sieht das lecker aus!

stadtgarten hat gesagt…

Die Casserole sieht wirklich lecker aus!
Ich wünsche Dir und Deinem Mann gute Besserung!
Liebe Grüße, Monika

Barbara hat gesagt…

So richtig gute Essen kann man ruhig öfter bloggen, finde ich. :-)

Sieht zum Anbeißen aus.

Gute Besserung!

Lemon hat gesagt…

Sieht so lecker aus. Ich bin auch großer Fan von Wintergerichten, das muss zur kalten Jahreszeit einfach sein, so eine Casserole ist da perfekt.

Island Girl hat gesagt…

Hallo liebe Leser,
geschmeckt hat es auch noch beim 2. Aufwaermen :o))
Danke fuer die guten Wuensche.
Lg
Gudrun