Translate

Samstag, 18. Februar 2012

Kokosschnitten - nach einem Rezept aus Frau Antjes Kochbuch

Diese Kuchen habe ich für den Charity Tag im Büro am letzten Freitag gebacken. Das Rezept stammt aus dem bereits erwähnten Kochbuch von Frau Antje, wurde aber etwas abgewandelt. Es heisst Kokosschnitten, aber da es mir beim besten Willen und mehrfachen Versuchen nicht gelungen ist, den Teig in mehrere Rechtecke auszurollen, wurden daraus zwei Kokoskuchen.
Für den Mürbeteig braucht man folgende Zutaten:
300g Mehl (ich habe feines, weisses Dinkelmehl genommen)
1 TL Backpulver
75g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
150g weiche Butter
Daraus einen Mürbeteig zubereiten und kurz ruhen lassen (ich stelle ihn übrigens nicht kalt).
Den Teig dünn ausrollen und zwei Tarteformen damit auskleiden. Die Böden mit der Gabel mehrfach einstechen und bei 200 Grad 12 Minuten vorbacken. Nun ein Glas Erdbeer (oder andere rote) Marmelade auf den Böden verteilen.
Den Baiserguss habe ich so zubereitet:
5 Eiweisse steif schlagen, Saft einer halben Zitrone und Zitronenabrieb zugeben, nach und nach 200g Puderzucker einrieseln und zum Schluss noch 200g Kokosflocken zugeben. Die Masse auf die Tarteformen verteilen und bei 200 Grad ca. 20 - 25 Minuten backen. Aufpassen, die Baiserhaube soll schön Golden werden, aber nicht verbrennen. Ich habe die fertigen Kuchen noch mit geschmolzener, dunkler Schokolade beträufelt.

Kommentare:

thomassixt hat gesagt…

Frau Antje, das ist irgendwie positiv besetzt, bei mir. Wußte nicht, das es auch ein oder mehrere Kochbücher von ihr gab. Finde ich sehr lustig, dass Du das aufleben lässt und nach neuer Idee etwas abwandelst. Super gelungen, besonders die Fotos. Gruß Thomas

Island Girl hat gesagt…

Hallo Thomas, es gibt sogar einige Kochbuecher von Ihr (vom Hollaendischen Milchverbanc, oder so). LG
Gudrun

Nysa hat gesagt…

das wäre was für meinen paps, der kokosnuss liebt. schaut sehr gut aus, vor allem der boden.

Nova hat gesagt…

Zum Geburtstag meiner Mutter haben wir ein niederländisches Buffet gemacht und recht viele Rezepte aus dem Buch 'So kocht Frau Antje heute' bereitet. Das war Alles sehr lecker und tatsächlich haben wir unmengen Käse dafür gekauft.
Übrigens: Schön, dass dir meine Wasserbadform gefällt. Bei der Rezeptsuche bin ich auch über Christmas Pudding gestolpert, konnte mich aber nicht recht damit anfreunden (zumal Weihnachten jetzt erstmal hinter uns liegt). Dein Rezept klingt allerdings toll (bis auf den Talg!). Vielleicht versuch ich mich ja doch mal dran... habe ja noch etwas Zeit. :)
Liebe Grüße,
Nova

Island Girl hat gesagt…

Hallo Charlotte, Ja, dieses alte Kochbuch fand ich schon damals, als ich es gekauft hatte, toll und es lohnt sich die Rezepte wieder aufleben zu lassen. Ich liebe Kaese, also kein Problem da. LG Gudrun