Translate

Freitag, 23. März 2012

Meine Küche - der Ort der Tat

Gestern Morgen um 6.15 Uhr machte ich diese Fotos von unserer Küche. Ich will mich damit, ganz exhibitionistisch am Blogevent vom Kleinen Kuriositätenladen beteiligen. Heute Morgen um diese Zeit sind wir bereits auf dem Weg zum Airport, nach Mallorca geht es für ein langes Wochenende. Da wir beide noch nie dort waren, freuen wir uns sehr darauf. Im Bild oben sieht man die eine Seite der Küche mit Fenster und rechts dem Ausgang zum Garten.
Hier auf diesem Foto die andere Seite, im Hintergrund kann man den Flur sehen und die Haustüre erahnen. Mein ganzer Stolz ist der Rangemaster, ich hatte hier auch schon einmal über dieses Küchenspielzeug berichtet. Der Ikeawagen im Vordergrund gibt mir extra Platz, denn für eine Islandlösung ist die Küche leider zu schmal.
Auf der linken Seite der zweitürige Kühlschrank von LG, auch so ein Lieblingsteil von mir. Im Hintergrund links kann man die Durchreiche zum Wohnzimmer sehen. Unser Haus ist aus den 60ger Jahren und da war das Standard. Ich finde sie wirklich hilfreich, da wir unseren Esstisch im Wintergarten stehen haben und die Wege daher kurz sind.
Ein offenes Kaffee/Teeregal habe ich, ich kaufe gerne neue Mugs, kann kaum daran vorbei gehen. Ich sammle auch Postkarten, die ich bekomme, klebe sie über der Durchreiche auf und schaue sie mir an, bis ich neue bekomme. Mr Ken Wood hat einen Ehrenplatz und auf dem Holzschneidebrett findet fast alles Schnippeln und die meisten Essensvorbereitungen statt.
Musik ist mir in der Küche auch sehr wichtig, das Digitale Radio ist auf BBC Radio 2 eingetunt (man beachte die Antennenschnur, die an der Paellapfanne geankert ist - das gibt den besten Empfang - ole!!) und ich liebe es einzelne CDs (ganz so wie früher) einzuschieben, je kitschiger, je besser. Momentan stehen Rubettes, Shaky Stevens, Showaddywaddy, Sweet und Smokie an. Ich erlebe meine Teens neu!!! Hubby schüttelt sein weises Haupt - liegt es daran, dass er seine Teens mit Elvis verbrachte?
Die Topfsammlung ist von Prestige, sie haben eingearbeitete Kupferböden. Leider befindet sich auch unsere Heizungsanlage in der Küche, und die macht manchmal ganz schön Krach.
Bitte entschuldigt auch, dass ich vor den Fotos nicht aufgeräumt habe, ich sehe gerade, da steht noch einiges rum :o))

Kommentare:

Nova hat gesagt…

Der Rundgang durch deine Küche ist sehr interessant, ein Blick hinter die Kulissen, sozusagen. Und aufzuräumen sehe ich da nicht viel - z.B. die Tasse in der Mikrowelle macht das Bild doch erst lebendig. :)
Einen schönen Kurzurlaub wünsche ich euch und sende liebe Grüße,
Nova

Majue*s hat gesagt…

....du hast eine wundervolle Küche!!!....und ich sehe nix Unaufgeräumtes....eine Küche ist eine Küche und darin lebt man....oder??.....

liebe Grüße und hoffentlich kommst du erholt wieder

Ute

Hesting hat gesagt…

Du hast vor dem Fotografieren nicht aufgeräumt? Bist Du sicher? ;)

Schöne Küche!

Gurgi hat gesagt…

Da hast du aber eine schöne Küche.
Viele Grüsse,
Sabine

Island Girl hat gesagt…

Hallo liebe Leser, danke fuer die positiven Kommentare. Ich finde immer, dass in der Kueche zuviel Kram herumsteht, kann mich halt von nix trennen. Wenn man dann ein heisses Blech abstellen will, sucht man.... Ich fand es auch toll die anderen Kuechen beim Blogevent zu schauen. LG
Gudrun

Steph hat gesagt…

Wie schön, dass wir sogar eine britische Küche beim Tag der offenen Küche dabei haben, das freut mich sehr!

Vielen Dank für Deine Teilnahme :o)