Translate

Montag, 7. Mai 2012

Massaman Thai Curry

Heute stelle ich Euch ein Rezept vor, das wir in unserem lokalen Thai Restaurant gerne mit grossem Appetit essen. Nun dachte ich, ich sollte es auch einmal daheim versuchen. Dieses Rezept ist lose an das Rezept von Rick Stein aus seiner Far Eastern Odyssey angelehnt.
Die Zutaten reichen für 4 Personen, wenn man eine Vorspeise serviert. Bei uns gab es keine Vorspeise, daher ergab das Rezept dann 3 Portionen.
500g Lamm Halsfilet (das Originalrezept sieht Rindfleisch vor)
1 Dose Kokosmilch
1/2 TL Salz
1 Stange Zimt
4 Kardamonkapseln
300g Kartoffeln, geschält und gewürfelt
1 Tasse Stangenbohnen (aus dem TK Vorrat)
2 EL Massaman Thai Curry Paste
2 EL Thai Fischsauce
1 EL Tamarind Puree
handvoll geröstete Erdnüsse
ggfs etwas Zucker
Limettensaft
2 rote Zwiebeln, langsam in neutralem Öl pfannengeröstet
Der Name Massaman Curry ist eine Verballhornung für Muslim Curry, ein Rezept, das von den Muslimen nach Thailand gebracht wurde. Es wird vorwiegend mit Rind gemacht, aber in unserem Thai Restaurant gibt es das Gericht mit Lammfleisch und das finde ich toll. Der Geschmack des Lamms wird durch die Süße der Kokosmilch extra hervorgehoben.
Zuerst das Fleisch in Würfel schneiden. Zusammen mit der Zimtstange, 1/2 TL Salz, den Kardamonkapseln und 200ml Kokosmilch gemixt mit 200ml Wasser zum Kochen aufsetzen. Ca. 1 Std leise köcheln lassen, immer mal umrühren. Nach einer Stunde hat man eine dickliche Sauce. Die Zimtstange und Kardamon rausfischen und die geschnittene Kartoffel zugeben. Die restliche Kokosmilch, etwas Wasser, Curry Paste, Tamarin Puree und Fishsauce zusammen mischen und zugeben. Nach 10 Minuten die TK Bohnen zugeben. Umrühren und nochmal 10 Minuten garen lassen! Limettensaft unterrühren und mit Thai Jasminreis, den gerösteten Zwiebeln, Gurkenhobeln und mit Erdnüssen bestreut anrichten.

Kommentare:

Meggie hat gesagt…

Liebe Gudrun,
ich bewundere einfach Deine Kochkünste und mit welcher Freude und welchem Enthusiasmus Du da rangehst.
An diesem Rezept würde ich schon verzweifeln - meine Ungeduld.

Ich finde es toll, dass Du einem auch die britische Küche näher bringst.
Mein Cousin ist Waliser, aber über Rezepte reden/schreiben wir nicht.;-)

Liebe Grüsse aus S-H.
Wir haben im Moment richtigen englischen Landregen. Gut für die Erde!
Meggie

Island Girl hat gesagt…

Hallo Meggie, wir haben hier leider auch Landregen, und das am Bankholiday Monday, zum verzweifeln!
LG
Gudrun