Translate

Mittwoch, 4. Juli 2012

Schweinebauch chinesisch nach Gok Wan mit Spitzkohl

Gok Wan ist mit seinem Programm 'How to look good naked' schon seit Jahren fester Bestandteil unseres TV Programms hat nun auch noch eine eigene Kochshow bekommen. Gok ist Halbchinese und hat, was die meisten nicht wissen konnten, schon als halbwüchsiger Teenager in den Chinarestaurants seiner Familie mitgearbeitet. Als ich das hörte, kam er mir als Chef schon viel glaubwürdiger vor, und als ich ihn dann noch in der Küche hantieren sah, da war mir klar, dass noch ein oder zwei Tricks in der Kiste hat.
Gok stellt in seinem Buch nicht die Standardrezepte, die man in jedem chinesischen Kochbuch findet, vor. Die Rezepte sind schnell gekocht, verfügen aber über genügend Rafinesse, um auch bei einer Dinnerparty zu glänzen, er kommt dabei bei den meisten Rezepten mit überraschend wenig Zutaten aus.
Ich habe mir sein 'Poppa Wan's show stopping twice cooked melting pork', ein Gericht aus Schweinebauch, welcher zuerst gekocht und dann mit einer Honigmarinade in den Ofen geschoben wird, ausgesucht.
Das Rezept im Kochbuch bezieht sich auf ein Stück Schweinebauch von ca. 1,5 kg, ich hatte ein kleines Stück von etwa 750g und habe ensprechend alle Mengen halbiert.
Als Beilage habe ich einen kleine Spitzkohl klein geschnitten, die dicken Strunkstück wurden aussortiert. Den Kohl im heissen Wok unter rühren anbraten, mit Shaosing Wine und Sojasauce abschmecken. Wenn der Spitzkohl fertig ist - und nur dann - mit getoastetem Sesamöl und Sesamsaat bestreuen. Sesamöl ist zum Braten ungeeignet, es wird als Würzmittel zur Verfeinerung des Geschmackes benutzt.
Und nun geht es an den Schweinebauch. In eine Casserole kommen:
250ml Shaosing Wine
1 Sternanisblüte
2 fette Knofizehen, zerdrückt
1 Stück frischen Ingwer, zerdrückt
1-2 Frühlingszwiebeln, in Ringen
1-2 EL Sojasauce
Alle Zutaten in den Topf geben, Schweinebauch dazu und mit Wasser aufgiessen bis das Fleisch bedeckt ist. 1,5 Stunden leise kochen lassen.
Wenn das Fleisch etwas abgekühlt ist, aus dem Topf nehmen und obere Schicht der Schwarte abschneiden. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Eine Glasur aus zwei EL Honig und 1 EL Sojasauce zusammenrühren und das Fleisch damit bestreichen. 20-30 Minuten in den Ofen schieben, dabei mehrfach wenden und immer wieder mit der Glasur bestreichen. In mundgerechte Stücke geschnitten mit dem Spitzkohl zusammen anrichten. Garniert wird mit fein geschnittener Chilischote und Frühlingszwiebelringen.

Kommentare:

Turbohausfrau hat gesagt…

Das klingt genial! Ich nehme mir das Rezept mit und setze es auf meine Nachkochliste. ;)

Woolly Bits hat gesagt…

das ist ja witzig, ich kenn den namen nur von dieser klamottenserie, die die figur, ehm, verbessern sollen:) ob da schweinebauchrezepte die grundlage fuer mehr kunden ergeben?*eg*
aber es hoert sich sehr lecker an....

Island Girl hat gesagt…

@ Turbohausfrau, das freut mich, dass Du das Rezept nachkochen willst.
@ Wooly Bits, ich mag ihn gerne, so als Moderator, stark extrovertiert, aber auch sehr mitfuehlend.
LG
Gudrun