Translate

Montag, 24. September 2012

Birnenkuchen Anjou

Diesen Birnenkuchen fand ich im Net unter der Bezeichnung 'Anjou'. Ich weiss nicht, inwieweit man in Anjou diesen Kuchen kennt, ich nehme das mal so hin.
Der Kuchen ist total lecker, ich empfehle ihn zu probieren. Und einfach zu machen war er auch, es braucht allerdings Brinen im perfekten Reifezustand, das ist nicht immer einfach.
Zuerst eine kleine Springform mit Backpapier auskleiden und den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Vier Birnen schälen und in Stücke schneiden. Mit dem Saft einer Zitrone und eventuell etwas Birnengeist vermischen. Zur Seite stellen.
50g Butter schmelzen und mit 2 Eiern verquirlen. 75g Mehl in eine Schüssel sieben und mit einem gehäuftem TL Backpulver vermischen. 75g feinen Zucker und die Butter-Eiermischung zugeben. Zum Schluss die Birnenmischung unterheben.
In die Form geben und bei 180 Grad eine Stunde backen. Noch warm mit Aprikosenmarmelade bestreichen. Gut auskühlen lassen und mit einem EL Creme Fraiche servieren.

Kommentare:

Kirsten@My Kitchen in the Rockies hat gesagt…

Das ist ein Kuchen ganz nach meinem Geschmack und schnell om Ofen ist er wohl auch. Thanks!

Island Girl hat gesagt…

Hi Kirsten, geht ratzfatz, die Konsistenz ist eher 'dense', aber total lecker. LG Gudrun

grain de sel hat gesagt…

Der Birnenkuchen gefällt mir sehr - schon vorgemerkt!

Karin Braun hat gesagt…

Das Anjou kann sich hier auf die Birnen beziehen. Es gibt eine Sorte die so heißt. Jedenfalls sehr lecker. das Teil. Alles Liebe Karin