Translate

Samstag, 22. Dezember 2012

Tintenfisch geschmort in Rotwein

Bitte lasst Euch nicht von diesem 'uninspirierten' Foto abschrecken, dieses Gericht ist 'ne Wucht  nur eben nicht von der besten Seite fotografiert! Ich fand das Rezept in der January Ausgabe des 'Good Food' Magazins - dank Tesco-Punkten habe ich jetzt ein Jahresabo dieser Zeitschrift , und ich muss sagen, ich kann die neueste Ausgabe kaum abwarten. Man kann es mit Reis zusammen als Hauptgericht anbieten oder aber als Bestandteil einer Tapas-Runde anrichten. Ich habe den geschmorten Tintenfisch für zwei Personen gekocht, folgendes kam hinein:
Olivenöl
500g vorbereiteten Tintenfisch mit Tentakeln, in dicke Ringe geschnitten
1 Zwiebel, kleingeschnitten
1 - 2 Knofizehen, in feine Scheibchen geschnitten
1/2 TL Fenchelsamen
1 - 2 Lorbeerblätter
1/2 EL gehackter, frischer Rosmarin
Prise Zucker
1 - 2 EL Rotweinessig
1 Dose gehackte Tomaten
100ml leckeren Rotwein
Tintenfisch, Knofi und Zwiebeln in etwas Olivenöl in einer feuerfesten Casserole anschwitzen, die Gewürze zugeben und ca. 15 Min trocknen kochen lassen. Nun mit den flüssigen Zutaten ablöschen. Nun auf ganz kleiner Hitze, zugedeckt 1 Stunde köcheln lassen. Der Tintenfisch wird ganz zart (nicht gummiartig, wie man erwarten könnte!). Mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Kräutern bestreut anrichten.


Kommentare:

GabysCottage hat gesagt…

Liebe Gudrun,
danke für das Rezept. Mit Tintenfisch habe ich bisher wenig Erfahrung. Und wenn, wurde er gummiartig.
Also werde ich mal Dein Rezept ausprobieren und hoffen, daß es mir gelingt.

Ich wünsche Dir und Deiner Familie frohe Weihnachtstage und kommt gesund ins neue Jahr.
Liebe Grüße, Gaby

Sarah hat gesagt…

Hallo,

mir geht es ähnlich wie Gaby, habe auch wenig Erfahrung mit Tintenfisch. Das Rezept macht mich aber neugierig. Und es klingt relativ einfach und daher ganz passend für einen ersten Versuch (obwohl die simplen Sachen doch so oft eh am besten sind).
Weihnachtliche Grüsse,
Sarah

stadtgarten hat gesagt…

Liebe Gudrun, das Rezept klingt echt gut, das muss ich mir mal merken, wenn wir wieder mal baskische Pintxos (so heißen die Tapas in San Sebastián) machen.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches Jahr 2013!
Liebe Grüße, Monika

Island Girl hat gesagt…

@ Gaby, ich liebe Tintenfisch, aber bestelle ihn meist auch nur im Restaurant, dies Rezept ist einfach und lecker.
@ Sarah, unbedingt probieren, es lohnt sich.
@ Monika, als Teil eines Tapas Abends bietet sich das Rezept wirklich an.
LG Gudrun

Werner hat gesagt…

Hallo Gudrun,
ich habe vor ein paar Tagen deinen wunderschönen Blog über das Rezept vom Tintenfisch entdeckt.
Und heute gab es Pulpo nach deinem Rezept:

http://cucinaepiu.wordpress.com/2013/08/11/oktupus-pulpo-oder-wie-der-tintenfisch-heist/

Sehr sehr lecker! :)
Ciao Werner