Translate

Donnerstag, 27. Dezember 2012

Weihnachten mit Pleiten, Pech & Pannen

Unten im Bild sieht man meinen Weihnachtsnachtisch. Ein Trifle mit Salted Caramel, Rezept in der Zeitschrift 'Woman & Home' gefunden. Das Glas Salted Caramel hatte ich beim letzten Besuch in Frankreich gekauft, ohne so recht zu wissen, was ich damit anfangen sollte. Die Konsistenz ist etwa wie Nutella und man kann es bestimmt gut aufs Brot schmieren. Ich bin leider kein wirklicher Fan von süßen Brotaufstrichen (vom selbstgemachten Apricot Jam einmal abgesehen). Geschmacklich war das Trifle wirklich toll, ich hatte die Löffelbisquits mit einem Weihnachtslikör getränkt, um dem Ganzen einen weihnachtlichen Touch zu geben. Auch ein kleiner Christmas Pudding fand zerkrümelt in das Trifle. Um am Weihnachtstag Zeit zu sparen, und auch weil ein gutes Trifle noch besser wird, wenn es richtig durchgezogen ist, hatte ich die Schichtspeise schon am Heiligabend vorbereitet. Doch da hatte ich nicht mit der meinem Feind 'der bösen Osmose', die meinen traditionellen Gravad Lax butterzart gemacht hatte, gerechnet. Das Salz im Caramel hat den Pfirsichen dermaßen das Wasser entzogen, das auf dem Boden der Trifle-Schüssel nur eine wässrige Lösung anzutreffen war. Die Gäste haben es tapfer geschluckt, geschmacklich war ja auch nix auszusetzen, aber ich war nun gar nicht zufrieden. Fazit: Wenn man sich für Salted Caramel entscheidet, sollte man sich gut überlegen, mit welchen Zutaten zusammen man es einsetzen will. Ich denke, wenn wir das Trifle sofort verzehrt hätten, wäre es ok gewesen. Ansonsten würde ich es lieber beim nächsten Mal mit ungesalzenem Karamell machen.
Was ging noch schief: Ich habe meine gerösteten Parsnips (Pastinaken) beim Weihnachtsessen im Ofen vergessen, erst am zweiten Weihnachtstag fiel mir das morgens im Bett ein!!!!!!!! 
Ein Glas habe ich beim Ausräumen der Spülmaschine auch zerschlagen.... und unsere Katze wird mit Essenresten (Curry!) fremdgefüttert. Es geht ihr leider nicht sehr gut dabei. Der Verursacher konnte noch nicht gefunden werden, da Penny Freigängerin ist, habe ich gestern erst einmal vorsorglich ein paar Flugblätter in der Nachbarschaft verteilt.....

Kommentare:

Woolly Bits hat gesagt…

ehm, dieses salzige karamellzeug hat mir eine franz. freundin auch mitgebracht, hat hier aber auch niemandem geschmeckt:( es ist dermassen klebrig suess, dass ich es selbst mit brot drunter nicht runterbrachte:( ich hab es dann in zwei ladungen fuer brownies mit karamellswirls benutzt, da hat es sich dann ganz gut gemacht! allerdings wurden die auch gleich "vernichtet" - da hatte osmose jeder art keine chance:) ich wuensche dir trotz trifle-problemen einen guten start ins neue jahr:)
Bettina (aus irland, wo wir schon den zweiten sturm in 1 1/2 tagen haben:()

Island Girl hat gesagt…

Hallo Bettina, erst heute habe ich Deinen Kommentar gesehen, ich verstehe auch nicht das ganze Chichi und Salted Caramel..... Happy New Year to you and your family.
LG
Gudrun