Translate

Freitag, 19. April 2013

Linsen-Spinat Salat mit rote Beete und Confit de Canard

Als wir Hatfield House besuchten, gab es einen französischen Markt dort. Diese haben wir hier oft, liegt wohl an der Nähe zu unseren französischen Nachbarn. Jedenfalls werden wir auf diesen Märkten mit Käse-, Wurst-, Fleisch- und Gebäckspezialitäten aus France gut versorgt - und immer' tres charmant'. Ich kaufte Rohmilchkäse (St Felicien und St Marcellin) und Hubby wollte Confit de Canard. Dieses habe ich mit einem Salat aus Puy-Linsen, frischem Spinat und gerösteten rote Beete angerichtet. Das Confit vom Schmalz befreien und im Backofen ca. 20 Minuten 'aufbacken', danach noch ein paar Minuten unter den Grill, damit die Haut wieder knusprig wird. 
Die Linsen habe ich 25 Minuten in selbstgemachtem Hühnerfond gekocht. Die rote Beete (war aus dem Vakuum Pack) wurden in Viertel geschnitten in eine feuerfeste Form gegeben, mit grobem Meersalz und Olivenöl bestreut und bei 200-220 Grad 25 Minuten geröstet. Den Salat mit den noch lauwarmen Gemüsen und dem Spinat anrichten. Das Dressing wurde aus Olivenöl, Honig, Senf, Salz und Pfeffer und etwas Sherryessig angerührt, den Entenschenkel auflegen - fertig.

Kommentare:

Frauke hat gesagt…

immer wieder herzerfrischend und sehr appetitanregung sind deine Koch- und Backideen! Vor allem der Pizzabericht ist köstlich,
aber genauso einfach stelle ich auch den Teig her
Frauke

stadtgarten hat gesagt…

Ich liebe Puy-Linsen und werde diesen Salat ganz bestimmt ausprobieren. Vielen Dank und ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Monika