Translate

Montag, 1. April 2013

Torta Pasquale - Frohe Ostern und The Shard

Frohe Ostern wünsche ich allen Lesern mit diesen Bildern. Wir hatten Besuch von meiner Schwester und Schwager aus Good Old Germany, die sind leider momentan bereits auf dem Rückweg. Natürlich durfte der Besuch auf der neuesten London Attraktion The Shard nicht fehlen, absolut zu empfehlen, eine tolle Erfahrung. Wirklich gut gemacht, ohne Einschränkung.
Als Vorspeise zum Osteressen gab es die Torta Pasquale, nach Gennaro Contaldo, kleine Änderungen inbegriffen.
Gebacken habe ich sie in einer rechteckigen Form, das passte einfach besser zu dem bereits rechteckig ausgerollten Blätterteig.
1 Paket (375g) fertig ausgerollten Blätterteig
3 Eier, hartgekocht, geviertelt
200g frischen Babyspinat, zusammenfallen lassen und gehackt
2-3 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten und in Butter angeschwitzt
250g Magerquark (Ricotta ist im Rezept vorgesehen)
100g italienischer Käse - gewürfelt, den hatte ich nicht, daher kam Cheddar hinein
50g geriebenen Parmesan
geriebene Muskatnuss, Pfeffer, Salz
1 Ei
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen, rechteckige, ofenfeste Form ausbuttern und mit Blätterteig auslegen. Die Zutaten für die Füllung zusammen mischen und die Hälfte auf den Teigboden streichen, die Eierviertel in die Mischung drücken und die restliche Füllung darüber streichen. Mit Blätterteig abdecken und mit verschlagenem Ei bestreichen. Backzeit ist ca. 35 - 40 Minuten. Wir haben die Torta Pasquale lauwarm mit Raukesalat  gegessen.



Keine Kommentare: