Translate

Freitag, 7. Juni 2013

Geburtstagsschmankerl - Ratatouille Quiche - Blueberry Muffins und eine unbekannte Torte

Wenn man so die ersten zwei/drei Jahrzehnte auf diesem Planeten hinter sich gebracht hat, werden Geburtstage eigentlich immer weniger wichtig. Es sind halt Zahlen, die manchmal abgefragt werden. Tief drinnen fühlt man sich sowieso immer wie 21, das sagt selbst meine Mutti (sie geht stramm auf die acht Jahrzehnte zu...). Die Überraschung - oder sollte ich lieber sagen 'Der Schock' kommt dann, wenn man sich dem Spiegel nähert... aber auch da ist die liebe Natur gnädig, denn sie stattet uns mit Altersfehlsichtigkeit aus, da sieht man nicht mehr alles so genau - hat auch den Vorteil, dass man den Dreck und Staub in der Wohnung nicht mehr so deutlich erkennen kann - und 'wo man nichts sieht, da ist fühlen keine Schande' - das findet auch mein Hubby!
Also alles noch im grünen Bereich. Die Tradition gebietet es, dass man zum Geburtstag einen oder auch zwei ausgibt, besonders in unserem Büro-Team ist das sehr beliebt (wird eigentlich dringend erwartet!). Da traf es sich gut, dass dieser Anlass mit unserer Abreise in den Urlaub zusammenfiel - will sagen, der Kühlschrank musste geleert werden. Was drin war erschien zunächst eher chaotisch, aber nach einer durch(w)dachten Nacht standen die Rezepte vor meinem geistigen Auge. Ratatouille Quiche in einer vegetarischen Version und auch mit Chorizo sollte es geben. Weiterhin wurden die verbleibenden Eier und auch frische Blaubeeren mit Lemon Curd zu diesem Blueberry Muffin Rezept verarbeitet. 
Die Ratatouille habe ich so wie hier vorbereitet, schön langsam 'trocken' schmoren ist das Geheimnis. Statt der Dosentomaten wurden die noch vorhandenen frischen Tomaten verwendet, gehäutet versteht sich. Zur weiteren Verwendung gut abkühlen lassen.
So sah die fertige Quiche  beim Anschnitt aus, den Mürbeteig habe ich nach der bewährten Methode  vorbereitet. Die Teigmenge verdoppelt, da ich zwei rechteckige Bleche vorbereitet hatte. Den Boden ca. 12 Minuten vorbacken, mit etwas Dijon-Senf bestreichen und die eingekochte Ratatouille Mischung daraufgeben. Eine Quiche noch mit Chorizo-Stückchen versehen und beide mit geriebenem Käse bestreuen. Guss aus verschlagenen Eiern,  einem Töpfchen Bressot Käse, einem halben Becher saurer Sahne Muskat, Salz und Pfeffer vorbereiten. Alles gut vermischen und die Quiche damit übergießen. Bei 200 Grad ungefähr 30 - 35 Minuten backen.
So sah der Ab-Transport ins Büro dann am nächsten Morgen aus. Karotten und Gurke wollten auch noch aufgebraucht werden, das machte sich wirklich gut bei den Kollegen. Tja, das Team war so überrascht, dass mein Geschenk noch gar nicht vorbereitet war - das bekam ich erst am Arbeitstag nach unserem Urlaub - da war ich dann  überrascht, denn ich dachte, man hätte mich total vergessen!
Ja und dann gab es noch diese (mir unbekannte) Geburtstagstorte, die hatte meine Mutti vorbereitet - Rezept im Internet gefunden (scary - meine Mutti sucht Rezepte im Internet??? - sie schreibt mir neuerdings auch emails - Das ist der Beweis, 'You can teach an old dog new tricks!!!) um sie an meinem Geburtstag (zufällig auch Pfingsten) in good old Germany mit meiner Schwester und meinem Schwager auf deren Terasse zu verputzen.... kein Fitzelchen davon habe ich gesehen, nur virtuell schmecke ich sie noch heute ganz deutlich.... cremig, sahnig, fruchtig zergeht sie auf der Zunge!
Ich habe meinen Geburtstag mit einem Tässchen Kaffee, einer Vanille-Creme- Empanada und meinen Kindle gefeiert, Hubby hatte sich zur Siesta zurückgezogen - when in Spain, do as the Spanish - so sein Motto. Zum Foto war er aber schon parat. Happy Birthday, 21 again!

Kommentare:

Heike hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch, du Liebe!
21 und kein Tag älter. Eindeutig! :)

Frauke hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag
deine Kuchen und Quiche sind ja nachahmenswert

auch bei uns in der Schule wird immer was ausgegeben, aber meist blieb es bei Süßigkeiten, ich habe da auch lieber gebacken süß oder salzig , kleinen Snack vorbereitet oder Obst mitgebracht.
Hatte aber auch verständnis wenn gerade junge Kolleg. da wenig Zeit dafür hatten bei Familie Berufsanfang,


und auch wir Mütter entdecken das Internet , was bleibt uns auch anderes übrig, wenn wir in Kommunikation bleiben wollen
liebe Grüße von Frauke

Island Girl hat gesagt…

Hi Heike, vielen Dank - ich habe mich halt gut gehalten ;o)
Hi Frauke, das ist eine schoene Tradition, einen ausgeben, aber auch ich bevorzuge auch selbstgemacht. Ich finde es wirklich gut, dass meine Mutti nun per email mit mir kommuniziert. Einen schoenen Sonntag wuensche ich Euch, LG Gudrun

Eva hat gesagt…

Alles liebe zum Geburtstag! Spät aber doch...

Forever 21 ;)