Translate

Donnerstag, 13. Juni 2013

Risotto mit gebackenem Spargel, Bratwurst und Rauke

Ich mag Risottos! Ich denke 'mal italienisch korrekt wäre es 'Risotti' zu sagen,  aber ich finde, dass in Neu-Deutschland, wo die englische Sprache beherzt zu Worten wie 'fluffig' verstümmelt wird, oder wo einfach englischen Worten irgendwie eine verdeutschte Bedeutung zugeschrieben wird, so wie bei 'Handy', 'Flatrate' und 'Messies', man da auch sehr gut mit dem Plural von Risotto zu 'Risottos' klarkommen sollte! Dies aber nur nebenbei, wenn man wie ich, im Ausland lebt, ist man sensibilisiert. Ich sorge mich um die deutsche Sprache, denn derzeit krankt sie etwas - dabei gibt es so schöne deutsche Worte wie z. B. 'Wahnsinnsangebot', 'Achtsamkeit', 'Veränderung', 'Lebensqualität' und natürlich so ein Wort wie: 'Frikadellen'. Ich meine, das sind Worte, um die man uns im Ausland wirklich beneiden würde!
Für dieses Risotto habe ich zwei kleine Bratwürste aus der Pelle genommen und zu kleinen (wirklich kleinen) Kugeln gerollt, diese mit einem Bund grünem Spargel auf ein Blech geschichtet, mit etwas Olivenöl und Salz bestreut und ca. 20 Minuten bei 180-200 Grad im Ofen gebacken. Gleichzeitig wurde das Risotto wie gewohnt hergestellt. Dazu eine fein geschnittene Zwiebel glasig dünsten, durchgepressten Knofi und 150g Risottoreis zugeben und noch ein paar Minütchen schwitzen. Mit einem guten Schuss Martini Extra Dry (der Grüne ist das) ablöschen und nach und nach unter Rühren die heisse Hühnerbrühe zugeben.

In diesem Foto kann man die Cremigkeit des Risottos wunderbar erkennen. Kurz vor Schluss die Hackbällchen, den kleingeschnittenen Spargel und etwas geriebenen Parmesan unterrühren. Vor dem Servieren einen Bund kleingeschnittener Rauke untermischen und mit einem TL Creme Fraiche oder einem TL Butter abrunden. Wer mag streut noch mehr Parmesan darüber.

Kommentare:

magentratzerl hat gesagt…

Davon hätte ich nun wirklich gerne eine Portion!

stadtgarten hat gesagt…

Als ich den Titel Deines Beitrags gelesen habe, war ich , ehrlich gesagt, etwas irritiert wegen der Zusammenstellung - Bratwurst und Risotto, das geht eigentlich so gar nicht. Aber Dein Rezept klingt superlecker und es sieht auch so aus!
Vielleicht muss man einfach auch mal was Ungewöhnliches ausprobieren beim Kochen.
Mein GG mag irgenwie kein Risotto (aber ich liiiiiieeeebe es), aber ich könnte mir vorstellen, dass ihm diese Variante munden würde.
Ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Monika

Island Girl hat gesagt…

Hallo Magentratzerl, gerne doch, komm vorbei!
Hallo Monika, ja die Fleischeinlage machts, das geht dann auch bei meinem Hubby besser..... liebe Gruesse und ein schoenes WE auch an Dich.
LG Gudrun

corazon hat gesagt…

Oh.....das hört sich tierisch lecker an. Auch wenn mir bei der Wärme grad nicht nach etwas zu Essen ist.
LG Petra