Translate

Montag, 22. Juli 2013

Vietnamesische Sommerröllchen

Mein jüngster Sohn ist nach 1,5 Jahren in Abu Dhabi für ein paar Wochen auf Urlaub daheim. Natürlich haben wir - ganz wie früher - zusammen gekocht. Wobei dieses Gericht - Vietnams Antwort auf Sushi -  nicht wirklich gekocht, sondern roh ist!
Die Anregung fand ich im Good Food Magazine vom Juni. Die Dipping Sauce haben wir genau nach Rezept vorbereitet, fanden aber, dass Sie mehr Süsse vertragen könnte:
2 Knofizehen, fein geschnitten
1 kleine rote Chili, ohne Samen, fein geschnitten
1 EL frischer Ingwer, fein geschnitten
1 EL unraffinierter Zucker
3 EL Fischsauce
Saft einer Limone
Alle Zutaten mischen, um eine feinere Konsistenz zu bekommen, haben wir noch den Blitzhacker kurz reingehalten.
Wie immer in der asiatischen Küche ist gute Vorbereitung schon die halbe Miete. Also auf  Planet Rock getunt und los ging die Schnippelei. Rein kommt was gefällt, Gurkenstreifen, Paprikastreifen, Karottenstreifen, Reisnudeln, fein geschnittene Chili, fein geschnittene Minze, Frühlingszwiebel, Eisberg Salat und eine Proteinbeilage - in diesem Fall Shrimps (Seit ich den Film unten gesehen habe, bin ich was Shrimps angeht ziemlich verunsichert. Ich habe mich lieber für die kleinen im Nordatlantik gefangenen Shrimps entschieden, als für die als BIO ausgewiesenen fetten Prawns!)
Denkbar wäre auch ein fein geschnittener Kochschinken oder geschreddertes Hühnchenfleisch, dann umgeht man die bedenklichen (und ach so leckeren!!!) Shrimps.
Diese Reispapierscheiben kann man in jedem gut sortierten Asia Markt kaufen. Sie werden in lauwarmem Wasser einzeln ca. 1 Minute aufgeweicht, dann mit den gewünschten Zutaten belegt. Ein paar Tropfen Sesamöl auf die Füllung geben, gibt einen pikanten Geschmack. Beide Enden einschlagen und so fest wie möglich aufrollen. Im Kühlschrank können die vorbereiteten Rollen 1 - 2 Tage gelagert werden.
Zum Servieren die Dipping Sauce in kleine Schälchen füllen und die Sommerrollen diagonal aufschneiden. Wunderbar mit einem Glas kühlen Weisswein an einem Sommerabend auf der Terrasse.

Kommentare:

Ophelia hat gesagt…

Hallo!
Wird Zeit, dass ich dir mal einen Kommentar hinterlasse, ich folge dir jetzt schon ein Weilchen.
Das Rezept schaut wirklich super aus! Werd ich gern mal nachmachen, wenn ich Reispapier auftreiben kann. Die Asialädens sind hier am "Land" etwas dünn gesäht.
Ich hab zwar das Video nicht angeschaut, aber ich würd mich eher für die Hühnervariante entscheiden. Huhn gibt's frisch, Shrimps nur als TK.
Liebe Grüße aus Österreich,
Ophelia

Kiki hat gesagt…

Hallo Gudrun,
das sieht wieder soooo lecker aus! Du bist wirklich eine begnadete Köchin.
Noch eine schöne Zeit mit deinem Sohn.
Liebe Grüße,
Christa

Sandra von from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Ein ganz wunderbares Gericht für die heißen Tage! Die Küche bleibt kalt und aus dem Kühlschrank eine perfekte Abkühlung zum Abendessen :)

ER wird sich freuen, wenn ich das demnächst auftische - ER liebt asiatisches Essen.

Hesting hat gesagt…

Wie ich sehe, habt Ihr auch das passende Geschirr. Chapeau!
Mein Lieblingsasiate füllt die Röllchen unter anderem mit Chinakohl, Surimi, gestocktem Ei - und ich bin richtig süchtig nach den Dingern. Reispapier liegt schon bereit, die anderen Zutaten leider nicht.

Island Girl hat gesagt…

@ Ophelia, danke - dass ich Dich kennenlernen darf, Huhn ist gut oder Schweinchen.
@ Danke Christa, hier hat mein Sohn die meiste Arbeit erledigt
@ Sandra - genau richtig fuer die Sommerzeit, Hubby brauche ich damit allerdings nicht zu kommen :o(
@ Hesting, auch eine gute Idee - gestocketes Ei und Surimi
Vielen Dank fuers Lesen und Happy Sunday Gudrun

LisaCuisine hat gesagt…

Hallo,

ich liebe diese Sommerrollen. Wenn ich zum Vietnamesen Essen gehe, dann bestelle ich sie immer als Vorspeise, ohne geht gar nicht ;-)
Nun werde ich sie auch mal selber ausprobieren. Vielen Dank für das schöne Rezept :-)

Lieben Gruß aus Berlin
LisaCuisine