Translate

Montag, 18. November 2013

Enchanted Walk - im Nebel - Ashridge Estate

Sonntag rief uns der Wald! Wir wollten eine 10km Wanderung unternehmen. Die Wahl fiel auf das Ashridge Estate, unterhalten vom National Trust - mehrfach waren wir schon dort vorbeigefahren, nun wollten wir endlich einmal tiefer einsteigen!
Trotz Nebel und leichtem Nieselregen legten wir gleich nach dem Frühstück, getreu dem Motto 'the early bird catches the worm', los. Ein Parkplatz war schnell gefunden, schliesslich lagen die meisten Leute noch im Bett...
Den Weg zu finden, das war schon eine andere Sache. Die Wege sind nur unscheinbar markiert, aufgemalte Wegzeichen, wie in Frankreich und Deutschland reichlich vorhanden, sucht man auf der Insel vergeblich.
 Wohnen hier die Elfen?
So manches Mal kehrten wir um, zum Glück hatten wir die Wanderschuhe an, den die Wege waren sehr unbefestigt und matschig.
Hier lautete die Wegbeschreibung: Das Feld diagonal überqueren und neben der Eiche nach einem Ausstieg suchen.... häh? Und wo ist jetzt der Weg??? Wanderschuhe sind auch nicht immer wasserdicht.... jedenfalls war dies der richtige Weg, danach kam ein Bauernhof, dort sind wir dann irgendwie falsch abgebogen... es folgten weitere Felder und Schafe... und dann mussten wir umkehren und den richtigen Weg finden!
...den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen?? Und keine Menschenseele weit und breit!
Hier endlich ein Teil des Ridgeway, puhhhhh, das Ende in Sicht - noch eine weitere Stunde, reichlich bergauf!
Bald schon wird es dunkel ------ endlich kommen uns weitere Wanderer entgegen, nicht mehr weit bis zum Parkplatz! Und dann: Die Belohnung ein nachmittagliches English Breakfast, denn nichts gibt verbrauchte Energie besser zurück, wie diese Köstlichkeit.
Alles in Allem waren es wohl doch eher 12 km! Werden wir wieder machen, beim nächsten Mal vielleicht auch mit einer guten Landkarte????

Kommentare:

Ilse Threefivesix hat gesagt…

Danke für diesen wunderbaren Ausflug! und das full English am Ende. Tolle Fotos.

Kiki hat gesagt…

Hallo liebe Gudrun,
puuuuuh, welch' eine Wanderung! Deine Beschreibung "überqueren Sie das Feld und dann am Baum vorbei"...kenne ich auch aus den englischen Wanderbüchern.Vor Jahren haben meine Freundin und ich uns auch arg verlaufen. Aber wie du siehst, sind wir dann doch noch angekommen.;-)
Liebe Grüße zum Wochenbeginn,
Christa

Woolly Bits hat gesagt…

die wege waren vielleicht nicht toll, dafuer aber die bilder schon!:) so richtig schoen herbstlich... und guten hunger habt ihr euch sicher auch angelaufen, oder?:)
viele gruesse von der schon ziemlich kalt gewordenen gruenen insel, wo es angeblich bald schneiden soll, was ich nicht unbedingt haben muss ende november:(
Bettina

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Gudrun, das sind ja wunderschöne Herbstwaldimpressionen, die Du festgehalten hast. Ich finde es irgendwie aufregend, wenn der Weg so vor einem liegt und Ihr Euch wie die Pfadfinder
durch´s Gebüsch bemühen musstet. Na - ganz so war es ja nicht - die lange Reihe der fast kahlen Stämme ist einfach super schön und hat eine große Wirkung als Bild.
Lecker und genau richtig - pssssst….zu jeder Tageszeit - oder?
Wuff und LG
Aiko

Frauke hat gesagt…

oh welche schönen Impresionen zeigst du uns dort von eurer Wanderung
so ein richtiger Novembertag mit Nebel, heißt es nicht fog?

früher lernten wir noch im englischunterricht oder in den alten Krimies vom dicken smog in London! aber dass ist ja wohl vorbei mit dem dicken Nebel aus den Schornsteinen ;


allerdings ist es bei uns manchmal ein Problem bei den vielen Holzheizungen, wenn das Holz nicht trocken genug ist oder nicht geeignetes Altholz verbrannt wird !

übrigens die vielen Kissen sind sogenannte Herzkissen, diese werden von vielen Frauen für Patientinnen genäht, die eine Brustkrebsoperation hatten,. es ist ein sehr gutes Lagerungskissen.
Ausgedacht hat es sich eine dänische Krankenschwester, so haben die Rundungungen extra längere Ohren. Auch sieht auch noch schön aus und zeigt die Verbundenheit mit den Betroffenen.
Es findet aber auch Verwendung für andere Kranke oder in Pflegeeinrichtungen.
Hier in Kiel ist es eine große Initiative , google mal unter Herzkissen kiel da erfährst du Näheres dazu.

Island Girl hat gesagt…

@ Ilse, Full English, von Zeit zu Zeit gibt es nix besseres - und dazu eine starke Tasse Tee!
@ Christa, die Wegbeschreibungen sind gewoehnungsbeduerftig, in Deutschland oder Frankreich ist das ganz anderes, etwas entspannter, muss ich sagen....
@ Bettina, Schnee in Irland ????
@ Aiko, an dieser Wanderung haettest Du sicher reichlich Spass gehabt, herzliches Wuff an Dich!
@ Frauke, Fog wie frueher im Englischbuch, gibt es hier schon lange nicht mehr. Die Kissen sind also nicht nur dekorativ, was fuer eine tolle Idee. Danke fuer die Info.
LG an Euch Gudrun