Translate

Mittwoch, 6. November 2013

Gedeckter Apfelkuchen - zur Office Bake Off

Was bewegt die Nation in diesen Monaten: The Great British Bake Off. Gerade wurde die Gewinnerin der 4. Serie gekürt. Diese Show mit ihren strengen Preisrichtern Mary Berry  - Urgestein der britischen Kochliteratur - und Paul Hollywood dem sexy Bäcker mit den stahlblauen Augen aus Lancashire (diese Hände können kneten - schliesslich war er im früheren Leben Bildhauer - aber ich schweife ab.....) hat die Nation im Sturm erobert. Zur besten Sendezeit im BBC kann/konnte man mitfiebern, wie die Kandidaten ihre 'Challenges' bewältigen.... nailbiting stuff, sage ich Euch! Ich muss zugeben, dass ich die Show nur auszugsweise (in den Werbepausen anderer Programme) geschaut habe. Die Mädels im Büro hingegen waren förmlich überwältigt und seit Wochen kursieren die neuesten Backbücher und Tipps zu Shops wo man das beste  Back-Zubehör kaufen kann.
Picture Source: The Guardian
So war es nicht weiter verwunderlich, dass zu Halloween im Büro ein 'Bake Off' der besonderren Art ins Leben gerufen wurde. Die Kuchen wurden von den gestrengen Richtern in drei Kategorien bewertet:
1. Spooky/Scary Appearance
2. Most Ghoulish
3. Best Taste
Wie immer in solchen Fällen ging der Erlös des Kuchenverkaufs an die wohltätigen Organisationen.
Da ich nicht so der Kuchendekorateuer und Feinmotoriker bin, habe ich dieses Feld den anderen überlassen, und mich lieber auf den guten Geschmack konzentriert.  Ein herbstlicher Kuchen sollte es sein. Es wurde dieser gedeckte Apfelkuchen, seit Jahren versuche ich ein Rezept zu finden, dass dem so von mir gelieben, gedeckten Apfelkuchen meiner Oma nahekommt. Sie hatte uns  ihr Rezept leider nicht verraten.... anyway, dieser Kuchen ist auch nicht schlecht. Gebacken habe ich ihn in einer runden 28cm Form, die mir meine Mutti neulich geschickt hat.
350g Weizenmehl (ich habe Self Raising genommen)
1 TL Backpulver (wenn man normales Mehl nimmt, mehr Backpulver)
100g feiner Zucker
1 freilaufendes Ei
1 Pck Vanillezucker, oder 1 TL Vanille Essenz
150g weiche Butter (Salzbutter)
abgeriebene Schale einer Zitrone
Saft einer Zitrone
Aus allen Zutaten einen Teig kneten, ruhen lassen (das habe ich nicht gemacht, daher lies er sich nicht gut ausrollen)
Den Teig in zwei Teile teilen und die eine Hälfte als Boden in die mit Backpapier ausgelegte Form drücken, dabei einen Rand hochziehen. Die Füllung bestand aus zwei Gläsern Birnenbutter - Apfelmus geht natürlich auch und  4 - 5 Äpfeln, geschält und in kleine Stücke geschnitten und einer handvoll Mandelsplitter. Alles vermischen und auf den Boden geben. Nun die zweite Teighälfte als Deckel ausrollen, das ging bei mir nicht, daher habe ich verschieden große Sterne ausgestochen und lose, auch überlappend, auf die Füllung gelegt. Mit etwas Milch bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft) ca. 35 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreuen.

Hier sieht man den Kuchen auf dem (Geschmacks)Teil des Buffets, die gruseligen Kuchen standen auf der anderen Seite.... jedenfalls kann ich vermelden, dass mein Kuchen in der Kategorie 'Geschmack' gewonnen hat - das kam unerwartet und die Freude war daher sehr groß.

Kommentare:

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo liebe Gudrun, also der Kuchen mit den lustigen Sternen sieht schon super lecker aus. Ich werde Dir den leckersten Apfelkuchen der Welt - also das Rezept der Oma meiner besten Freundin (es ist schon über 100 Jahre getestet ) schicken - den wirst Du lieben und weil Du immer wieder so leckere Geheimnisse Deiner Kochkunst hier postest - ist da jetzt mal umgekehrt.
Mürbeteig (3,2,1 Methode) 28er Backform
Boskop (6-8 je nach Größe)
Zitronensaft
Ingwerpulver 1Tl
Zimt 1TL
Rosinen 100Gr.
Mandel gehobelt 100Gr
2 EL Kartoffelmehl
1 Vanillezucker
2/3 auf den Boden - kleinen Rand hochdrücken - die Apfelmasse durchgewuselt drauf und den Restteig als Decke drüber 175 Grad 45 Min. Abkühlen und dann mit Zuckerguss versehen.....ein Traum - bin gespannt was Du sagst.
Wuff und LG
Aiko und sein Frauchen Annemarie

Majue*s hat gesagt…

♥lichen Glückwunsch!!!....so wie du ihn beschrieben hast, hätte ich ihn geeeerne probiert...:-)


liebe Grüße aus dem alten Land
Ute

Carmen Z hat gesagt…

So schööön :-)

Hillside Garden hat gesagt…

Super Idee, der Kuchen mit den Sternen sieht toll aus - eine andere Art, einen Kuchen zu decken. Dass mach ich bald mal nach!

Der Koch ist schnuckelig, ich kenne ihn von irgendwoher, sicher habe ich ihn bei euch im Fernsehen gesehen.
Nigella ist mir lieber.;)

Sigrun

Island Girl hat gesagt…

@ Danke Aiko, fuers Rezept, ich wusste gar nicht, dass Du auf Apfelkuchen stehst!
@ Ute, er war wirklich lecker
@ Sigrun, Paul Hollywood ist schon nett anzusehen, aber auch mir ist Nigella lieber.
LG Gudrun

Island Girl hat gesagt…

@ Carmen, aus der Not geboren und sieht doch wirklich attraktiv aus, Danke fuers Lesen

Julia Tieber hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch!!! Da hätte ich mich auch gern durchgekostet :-)

Liebe Grüße, Julia