Translate

Donnerstag, 20. März 2014

Chicken Veronique - Hühnchen, so wie Veronika es macht!

Streng genommen ist dieses Rezept ein Mix aus Poulet Veronique und Poulet Vigneron, aber da wir uns hier auf der Insel befinden, und ich machen kann, was ich will - und streng sehen wir hier sowieso erst einmal gar nix, nenne ich es Veronika's Hühnchen!  Wieauchimmer man es nennt, es schmeckt einfach herrlich! - und Veronika kenne ich auch nicht!
Ich habe für zwei Personen gekocht, dafür braucht man die folgenden Zutaten:
4 Hähnchenschenkel, davon die Oberschenkel. Ich habe sie selbst geteilt (die Keulen wurden für den Grill eingefroren).
2-3 Schalotten, fein geschnitten
2 Knofizehen, gerieben
1 Glas Weisswein, am besten ist Riesling
250ml Hühnerbrühe (selbstgemacht)
Butter und Rapsöl zum Anbraten
400g braune Champignons, in feine Scheibchen geschnitten
5g getrocknete Steinpilze, zerbröselt (optional)
1 TL getrocknetes Estragon
2 TL Senf
Salz Pfeffer 
Butter mit etwas Mehl verknetet, zum Andicken der Sauce
100g kernlose Weintrauben, halbiert
100ml Double Cream
Die Hähnchenteile in einer Pfanne von allen Seiten scharf anbraten. In einer Casserole die Schalotten in Rapsöl mit Butter anschwitzen, Knofi zugeben und kurz mit anschwitzen. Mit Weisswein ablöschen und  mit der Hühnerbrühe aufgiessen, bei hoher Temperatur um ein Dritte einreduzieren. In der Pfanne im Hähnchenfett die in Scheibchen geschnittenen Champignons anbraten. Gebratene Champignons, Estragon, Steinpilze und Senf zugeben und die Hähnchenteile in die Sauce legen. 35 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Butter/Mehl-Mischung andicken und 100ml Double Cream zugeben. Zum Schluss die Weintrauben in der Sauce erhitzen. Schmeckt sehr gut mit Kroketten, Bandnudeln oder auch Reis. Bei mir gab es TK Rösti (die Bloggemeinschaft möge mir verzeihen!) dazu. 

 
Der Lenz gibt leider in meinem Garten, zumindest hinter dem Haus, noch nicht so viel her. Aber, das kommt schon!!!!
Hier soll nun bald ein quadratischer Rasen entstehen, 'Full Circle' (der Kreis schließt sich wieder) sozusagen, denn als wir das Haus vor 16 Jahren übernahmen, gab es dort bereits einen kleine Rasenfläche. Ich habe mich nun am Kies sattgesehen, und will auch, wie mein Papa mir neulich vorschlug, mit nackten Füssen im Gras laufen. Das macht er nämlich in seinem Garten! Er geht sogar noch einen Schritt weiter, will sich nun einen Strandweg mit Sand von der Nordsee bauen, damit er auch einen Strandspaziergang machen kann.... vielleicht noch FKK? Auch das muss man ihm sicher nicht zweimal sagen!

Kommentare:

Miz Threefivesix hat gesagt…

Veronika, der Lenz ist da (happy Frühlingsanfang!) Die Rösti verzeihe ich dir gerne für dieses Meisterwerk, aber man kann sie auch leicht selber machen.

MrsMasons ☆ Home hat gesagt…

Juhuuuu Du Liebe,

hier ist Lony vom Niederrhein!!! Ich bin endlich wieder mit einem Blogger-Blog vertreten und wollte Dir mal schnell meine neue Adresse zukommen lassen! Habe Dich gleich in meine Blogroll aufgenommen, damit ich nichts mehr bei Dir verpasse!

Hoffe Dir und Deinen Lieben gehts gut, lot's of happy greetings nach UK!!! Lony x

Island Girl hat gesagt…

@ Ilse, diese kleinen Talerchen finde ich so einfach, da bin ich schon recht britisch!
@ Lony, ich dachte schon, es gibt Deinen Blog nicht mehr, schoen, dass Du Dich meldest.
LG Gudrun