Translate

Montag, 14. April 2014

Safranrisotto mit Shrimps und Räucherforelle

Lange hatten wir kein Risotto mehr gehabt, ich weiss gar nicht warum, denn es geht so einfach und schmeckt in allen Lebenslagen. Für dieses habe ich zuerst eine klein geschnittene Stange Poree mit einer durchgepressten Knofizehe angeschwitzt, dann den Reis hinzugegeben und kurz angeschwitzt. Abgelöscht mit einem Schuss Martini Extra Dry. Einige Safranfäden eingestreut und nach und nach unter Rühren den Fischfond zugegeben. Ca 5 Minuten vor Ende der Garzeit eine Tasse TK Erbsen untermischen und am Ende der Garzeit eine Tasse Shrimps hinzugeben, diese sollen nur gut durchwärmen. Verfeinert habe ich das Risotto mit einem EL der selbstgemachten Kräuterbutter aus diesem Post. Die Räucherforelle auf dem Risotto anrichten, der Geschmack ergänzt sich wunderbar.

 Hier noch ein paar Eindrücke aus meinem Heimatstädtchen im Sonnenschein.
Vor dem 'Bull' könnten die Betreiber ihre Buchsbäumchen auch ruhig 'mal gießen, nun muss man sie wohl eher austauschen - schade eigentlich :o(
Ist der Frühling in diesem Jahr nicht herrlich, alles ist schon so weit fortgeschritten..... besonders im Vergleich zum vergangenen Jahr. Ich wünsche Euch eine gute Woche. Meine Schwester Babsy und ihr Mann Erol kommen über Ostern zu uns und wir haben ein paar Outings geplant.

Kommentare:

stadtgarten hat gesagt…

Ich liebe Risotto in allen Variationen! Vielen Dank für die Anregung, das klingt sehr lecker!
Ich wünsche Dir schöne Osterfeiertage, liebe Grüße, Monika

Island Girl hat gesagt…

Leider jetzt erst gesehen, sorry! Danke fuer die guten Wuensche. LG Gudrun