Translate

Montag, 2. Juni 2014

Labneh - ziemlich das Beste, was man aus griechischem Joghurt machen kann

Griechischer Joghurt - oder Joghurt nach griechischer Art, egal. Super-cremig ist er, das kommt von den mindestens 10% Fett, die er enthält. Ich empfehle jedem, dieses Rezept einmal zu versuchen, der entstehende Frischkäse ist geschmacklich viel besser, als jeder Philly oder Buko es je sein könnten.
Dieses Rezept ist eigentlich gar kein Rezept, eher eine Vorgehensweise. Den Joghurt, ich habe einen 500g Becher genommen, mit etwas Salz und vielleicht auch Pfeffer verrühren und in ein Musslin-Tuch geben, dieses in ein Sieb über ein Auffanggefäß setzen. Mit einer Konservendose (diese vorher in einen Plastikbeutel geben oder in Klarsichtfolie einwickeln - damit nichts kontaminiert wird) beschweren und mindestens 24 Std im Kühlschrank abtropfen lassen. Fertig ist ein total leckerer Frischkäse, den man noch mit Kräutern nach Wahl aufpeppen kann. Traditionell wird der Labneh mit dem besten Olivenöl aus dem Vorrat beträufelt. Oliven schmecken auch gut dazu. Ich reiche dieses Rezept bei Zorra zum Blogevent 'Rezepte mit Joghurt Griechischer Art' ein. 
Blog-Event XCIX - Rezepte mit Joghurt griechischer Art plus 10 Elinas Probierpakete für Blogger und Leser zu gewinnen (Einsedeschluss 15. Juni 2014)

Gestern besuchten wir Ely in Cambridgeshire, dort gibt es eine ziemlich alte Kathedrale, im schönsten Sonnenschein wanderten wir durch das Städtchen.

Kommentare:

corazon hat gesagt…

Ich habe noch nie griechischen Joghurt verwendet. Das wär ja mal eine interessante Idee, es zu versuchen.
Da muss ich mir erst mal eine frische Mull-Windel organisieren...:-)
Deine Wahl-Heimat ist einfach wunderschön. Ich hoffe, ich krieg irgendwann noch mal mehr zu sehen als nur das laute London.
Ich wünsche dir eine schöne Woche.
LG Petra

Frauke hat gesagt…

so mache ich mir auch immer Frischkäse, und ich fülle es einfach in einen papierkaffefilter
und lasse es ohne Gewicht über nacht abtropfen, ohne alle Zusatzstoffe superlecker

und Übrigens die besten Tafeltrauben sind in der Bayrischen gartenakademie getestet worden, meine sind von Reben Schmidt
und nur veredelte pflanzen sonst kommt die Reblaus!! hier ist es verboten ohne Veredlung zu pflanzen
Grüße von Frauke

Sandra / from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Tolle Sache! Werde ich direkt mal versuchen die Tage. Kann ich mir zu Brot und mit Kräutern ganz wunderbar vorstellen :D

Island Girl hat gesagt…

@ Petra, es ist alles so schoen gruen hier, liegt am vielen Regen....
@ Frauke, Papierfilter, auch eine gute Idee, schmeckt wirklich einwandfrei. Meine Weine sind auch veredelt, dieses Jahr wachsen sie ganz doll
@ Sandra, Kraeuter passen gut rein, ich wuerde sie allerdings erst zum fertigen Frischkaese geben. LG an Euch und Danke fuers Lesen Gudrun

Toettchen hat gesagt…

Seit geraumer Zeit verfolge ich Deinen Blog. Mit einem Hauch Anglizismus in meinen Adern bin ich oft begeistert. Dieser Beitrag ist wieder einmal herzerfrischend.
Toettchen

Island Girl hat gesagt…

@ Toettchen, freut mich, dass Du meinen Blog gefunden hast. LG Gudrun