Translate

Donnerstag, 3. Juli 2014

Im Sommer will ich Auberginen - Caponata 'my way'

Wenn es Sommer wird, macht sich bei mir der Gedanke an Auberginen-Gerichte breit. Diese Vorliebe teilt Hubby leider gar nicht, da kriege ich dann umsomehr! Angefixt wurde ich von diesem Beitrag der auf Arianes Blog eine kleine Grundsatzdiskussion ausgelöst hatte. Da will ich mich wirklich nicht einmischen, denn ich war noch nie auf Sizilien, habe eine englische Schwiegermutter und kannte in meinem Berufsleben vor vielen Jahren auch nur einen Sizilianer, und mit dem habe ich sicher nicht übers Essen diskutiert..... Meine Version bezieht sich auf das, was ich im Internet bei Jamie Oliver, Giorgio Locatelli, BBC, Good Food und Konsorten so finden konnte. 
Ich habe alle Zutaten auch kleiner geschnitten, als es vielfach vorgeschlagen wird, ich finde das gibt ein besseres 'Mundgefühl', ist aber eine persönliche Sache.
 Was kam rein bei mir:
1 Aubergine, in kleine Würfel geschnitten und etwas eingesalzen
1 Dose gehackte Tomatenstücke
1 EL Tomatenpüree
1 kleine rote Zwiebel, fein geschnitten
2 Knofizehen, gerieben
1 Stange Sellerie, in kleine Würfel geschnitten
1 handvoll Kapern, bei mir waren es die eingelegten
1 handvoll gehackte Nüsse, in der Pfanne leicht angeröstet
1 handvoll Rosinen
1 handvoll grüne Oliven, kleingeschnitten, nicht im Bild, da ich sie beinahe vergessen hätte
3 EL Sherry-Essig
1 TL getrockneter Oregano
2 Zweige frisches, griechisches Basilikum (weil ich es gerade da hatte!)
1 Stück Würfelzucker
1 Stück dunkle Schokolade
reichlich Olivenöl (selbstverständlich nur das gute Zeugs!)
Die Zwiebel mit dem Sellerie in reichlich Olivenöl einige Zeit anschwitzen, den Knofi dazu geben, aufpassen, dass dieser nicht anbrennt. Die abgetupften Auberginen-Würfel zugeben und von allen Seiten anbraten. Nun restliche Zutaten und etwas Wasser zufügen und 20 Minuten leicht köcheln lassen, fertig!
Abkühlen lassen und bei Zimmertemperatur genießen, schmeckt gut als Vorspeise oder Teil eines Antipasti-Buffets. Ich hatte meine Portion gestern mit Mozzarella. Hält sich im Kühlschrank einige Tage.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Dunkle Schokolade?! Wow. Das klingt spannend.

Ich bin gerade auch auf dem Caponata-Trip und ignoriere Grundsatzdiskussionen, da ich auch keine Sizilianerin bin - da gibt's in jedem Haushalt unterschiedliche Rezepte, bin ich mir sicher. Mein Rezept hatte ich aus dem TV. ;-)

Miz Threefivesix hat gesagt…

Sieht toll aus, mach ich morgen, hab alles im Hause. Über deinen Sizilianer, mit dem du "sicher nicht über Essen" geredet hast, musste ich laut lachen.

Island Girl hat gesagt…

@ Barbara, die Schokolade bringt geschmacklich schon etwas hinzu, schmeckt auch nicht wirklich schokoladig
@ Ilse, hey, der war Elektriker, wir haben nur ueber Strom und Steckdosen geredet......
LG Gudrun