Translate

Sonntag, 6. Juli 2014

WM Chow Mein - Fast Food in der Halbzeit

Fussball, wir schauen schon viel, nicht jedes Spiel - manchmal wird es für mich einfach zu spät, die Spannung steigt und bald ist es ja auch schon vorbei....fragt sich, was wir dann mit der gewonnenen Zeit machen? Bei uns fangen die ersten  Spiele um 17.00 Uhr an, das ist zu früh zum Kochen, danach, um 19.00 Uhr ist es dann zu spät zum Kochen.... Big Dilemma - Ihr versteht? Letzte Woche wurde dieses Problem durch den Pizza-Lieferservice gelöst, diese Woche sollte der China-Man ran... Irgendwie dachte ich, das geht doch auch einfacher - und kostengünstiger - versteht sich, außerdem weiss man, was drin ist, und voll ist der Kühlschrank auch.... es gab eine Million Gründe, das Dinner selbst anzufertigen. Nur fehlte die Motivation - big time -  hing ich doch schon auf der Couch ab. OK, das Spiel Argentinien vs Belgien hatte mich nicht sowieso nicht so dolle angesprochen, also AUFFI! 
Tolle Motivationshilfe bei mir gestern Abend: Jimmy Fontana, besonders dieses Chanson hat es mir angetan: Il Mondo - meine Vorliebe für italienisches Schmalz halt.....

Was kam rein für zwei Portionen:
2 Portionen chinesische Eiernudeln, 5 Minuten in kochendem Wasser eingeweicht
1 rote Paprika, kleingeschnitten
2 Karotten, kleingeschnitten
100g kleine Champignons, kleingeschnitten
1 Lauchstange, in Ringe geschnitten
1 Tasse TK Erbsen
1 Tasse TK Shrimps
2 Scheiben kleingeschnittenen Bacon, waren noch im Kühlschrank
1 Tasse Hühnerfond, mit 2 TL Speisestärke 1 EL Shaosingh Wine und 1 EL Sojasauce verrührt
1 Prise Curry Pulver
1 Stk frischer Ingwer, gerieben
2 Knofizehen, gerieben
Erdnussöl (oder anderes neutrales)
Hier stelle ich Euch gleich noch meine neueste Errungenschaft vor, ein 'Crinkle Cut' Messer. Neulich im TV sah ich Jamie Oliver mit so einem Messer handtieren, das erweckte selbstverständlich bei mir sogleich Begehrlichkeiten, und im vergangenen Urlaub haben wir sofort zugeschlagen, als wir dieses Messer der Firma Kuhn Rikon sahen. Wenn man denkt, man braucht wirklich nix mehr, ein bisschen was geht doch immer noch, gell :o)
Zuerst die Pilze im heissen Öl vorbraten, dann Knofi und Ingwer und die anderen Gemüse zufügen, mit Curry Pulver bestreuen. Krabben und Bacon zugeben und mit Fondmischung aufgiessen.
Die abgetropften Eiernudeln zugeben und gut durchwärmen, geniessen. Geht wirklich schnell, vor allem, wenn man das Schnippseln (mise en place) vorher erledigt. Weiterer Vorteil: Dieses Gericht deckt die 'Five-a-day' Empfehlung in einem Rutsch ab.

Kommentare:

Sandra / from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Die Pfanne schaut toll aus, diese bunten Farben - macht direkt Lust auf mehr!

Und MIST, nach dem Messer muss ich jetzt auch schauen...

Island Girl hat gesagt…

Hi Sandra, ich bin auch immer hin und weg wenn ich diese Farben sehe, schmeckt aber zudem auch noch gut. LG Gudrun