Translate

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Risotto mit Gurke und Flusskrebsen und Gespenst Hochmoselbrücke

Nach einer eher schnitzel- und pizzalastigen Woche (Hubby hatte nach letzter Zählung viermal Schnitzel) und ich habe die Pizza beim 'richtigen' Italiener genossen. Dazu kamen noch mehrfach Spaghetti Eis .... man kann es sicher vorstellen, und als krönender Abschluss dann Mutti's Party zum 80sten im Forsthaus, wo auch sonst. Jedenfalls fühlen wir uns einigermaßen kugelrund.
Risotto fühlt sich dagegen schön leicht und frisch an. Zuerst eine kleingeschnittene Lauchstange in Olivenöl und etwas Butter anschwitzen, Knofi und Reis zugeben (bei mir war es Camargue Reis - ja es gibt immer noch welchen im Vorratsschrank). Wenn die Zutaten schön angeschwitzt sind, mit Wein ablöschen und nach und nach Fond zugeben. Rühren, rühren, rühren, der Camargue Reis braucht ein bisschen länger. Nach 10 Minuten eine halbe, kleingeschnittene Salatgurke zugeben. Wenn alles gar und schlotzig ist mit etwas Butter abrühren die Fluskrebse zugeben und mit Pfeffer würzen. Bestreut habe ich es mit japanischen Nori Flakes, die riechen und schmecken sowas von nach Meer.....




Hier noch ein paar Bilder aus dem verschlafenen idyllischen Weinort Ürzig. Leider haben die Bürger dort vor vielen Jahren verschlafen sich gegen dieses Projekt richtig zu wehren - ja und jetzt findet die  Hochmoselbrücke halt statt, was für eine Schande!!!! Wenn man wenigstens Norman Foster bemüht hätte, dann könnte man vielleicht auf ein Kunstwerk, so wie hier schauen. So eine einmalige Gelegenheit wurde leider verpasst.
Derweil wachsen die Trauben zu süßen Früchtchen heran, die Winzer haben alle Hände voll zu tun diese rechtzeitig in die Fässer zu bekommen, die Steillagen - fast vertikal - ermöglichen kaum eine rationalisierte Arbeitsweise, das ist Knochenarbeit. Unglaublich, dass der Wein trotzdem noch zu machbaren Preisen abgegeben werden kann. Das geht auch nur in der Direktvermarktung und im Kleinbetrieb.




Kommentare:

Walli und Bruno hat gesagt…

Das ist echt witzig. Wir haben das letzte Wochenende ebenfalls in Ürzig an der Mosel verbracht. Der Blick auf den Flohmarkt könnte direkt von unserem Hotel "Moselschild" aus gemacht worden sein.
Viele Grüße
Liane, Walli und Bruno

Island Girl hat gesagt…

Hallo Liane, wir haben wohl neben Euch beim Wein gesessen. Ich ging zur Toilette und als ich wiederkam sagte Hubby zu mir: 'da sind gerade zwei tolle Hunde gekommen', ich schaute und sagte, 'ich glaube, die kenn ich vom Blog' - Hubby sagte: 'geh rueber und stell Dich vor' ich sagte: 'ich bin mir nicht ganz sicher....'. Spaeter in der FEWO habe ich im Internet geschaut und gedacht, 'ja das waren Walli und Bruno und Liane', da habe ich es bereut, nicht den Mut gehabt zu haben. War es nicht toll dort??? Hat uns wirklich gut gefallen. Ganz liebe Gruesse von Gudrun

Walli und Bruno hat gesagt…

Das ist ja der Hammer. Schade, dass wir uns nicht getroffen haben.
Uns hat es dort auch sehr gut gefallen.
Ganz liebe Grüße von Liane, Walli und Bruno