Translate

Mittwoch, 14. Januar 2015

Januar - was ist los bei mir?

Hallo, Ihr Lieben! Ich hoffe, Ihr seid gut ins neue Jahr gerutscht. Bei uns war es nach Liverpool einige Tage ziemlich ruhig. Dann kam der große 'Bang' und mit einem Schlag war unser halbes Haus ohne Elektrizität. Nun sind die englischen Häuser sicherungstechnisch anders geschaltet, da steckt ein anderer Denkprozess (als z.B. in Deutschland üblich) dahinter. So sind in unserem Haus (aus den 'Swinging Sixties') z. B. alle Steckdosen auf einen Ring geschaltet, dieser Ring hat schlapp gemacht. Die Deckenbeleuchtung hingegen ging in jedem Raum.... auch die Wasseraufbereitung war kein Problem, die Heizung war allerdings aus. Der eilig zur Hilfe gerufene Elektriker diagnostizierte 'Kabelbrand'. Am vergangenen Samstag begann dann die Fehlersuche. Man kann es sich vielleicht vorstellen, ein Haus, gebaut 1965, diverse Besitzer, die neue Küchen, Heizungen und Bad eingebaut haben, da wurde einiges verändert über die Jahre....
Teppichboden und Underlay auf der Treppe wurden hochgenommen - freigelegt wurde eine schöne Holztreppe - vielleicht kann man daraus eine 'Feature' machen?

Die Teppichböden wurden aufgenommen, die Fussbodendielen durchsägt, und das fast in jedem Raum.... tief durchatmen war die Devise. Der Fehler wurde - nach Stunden - und bevor die Bodenfliesen im Bad rausgehackt werden mussten - nachdem ein Küchenoberschrank abgehängt wurde, endlich gefunden und eine 'Umleitung' wurde gebastelt. Leider funktionieren jetzt Abluft und Steckdose fürs Bad noch nicht, das sie in der Umleitung liegen, aber dieses kleine Problemchen beheben wir sicher auch noch....




  
Der Elektriker kommt am Wochenende wieder, dann werden nämlich noch die elektrischen Heizkörper - die kommen übrigens von hier - einzeln abgesichert, also wieder alles hochnehmen etc. aber da bin ich sowas von 'CALM'. Werde mich vielleicht durch ein bisschen SALE Shopping ablenken?
Dann ist Schwiegermutter zweimal gefallen, zum Glück ist nichts gebrochen, aber sie hat sich Beine und Ellenbogen ziemlich abgeschürft und durch häufiges Baden der Wunden (This is how we always did it!) hat sich ein Bein nun entzündet und erfordert dauernde Besuche in der Arztpraxis sowie Antibiotika.... hoffen wir das Beste. Weiteres Baden der Wunden wurde ihr untersagt, aber daran wird sie sich nicht halten, das hat sie bereits kundgetan, schliesslich 'haben wir das immer so gemacht!'
Und was mache ich in dem ganzen Chaos? Diät, was sonst! Wer es auch einmal versuchen will, ich halte mich an kein Programm, denn das funktioniert bei mir sowieso nicht. Ich habe mir lediglich die APP FitnessPal runtergeladen und das fluppt. Ich esse, was ich will - ist manchmal ein bisschen einseitig - daher nicht wirklich 'blogfähig', aber die permanente Dokumentation der vertilgten Nahrungsmittel etc wirkt. Das Gewicht fällt und ich werde in einem nächsten Post ausführlicher berichten. 
Also, dies ist erst einmal ein Zwischenbericht. Seid herzlich gegrüßt und schaut wieder vorbei!

Kommentare:

Frauke hat gesagt…


dein neues Jahr fing ja zimlich chaotisch an, obwohl die Treppe ist sehr schön in Holz.
aus so einem Kabelbrand kann ja auch mehr werden... wen die leitungen schon schmoren!
wünsche Euch viel Erfolg bei der weiteren Fehlersuche, mein Tochter wohnte auch mal in einem alten Reihenhaus in Köln, da konte man keinen Staubsauger und Geschirrspüler gleichzeitig anschalten, dann sprang Gott sei Dank nur die Sicherung raus!
Rede der Schwiegermutter bloß in Gewissen, daraus kann sich auch schnell ein offenes Bein bilden!
Hat sie denn Diabetes, da ist ja auch eine sehr schlechte Wundheilung.
Grüße von Frauke

corazon hat gesagt…

Liebe Gudrun,

ich hätte dir ja einen schöneren Start ins neue Jahr gewünscht.
Ich hoffe alles ist bald wieder gut und du bist ein paar Pfund leichter....:-)
Ich krieg die Kurve nicht da hin.....
Liebe Grüße
Petra

stadtgarten hat gesagt…

Liebe Gudrun, da ist ja ganz schön was los bei Euch! Wie gut, dass die Ursache für den Stromausfall gefunden wurde, bevor Ihr auch noch Euer Bad demontiert hättet! Das ist ja wirklich ein Alptraum, wenn man das ganze Haus kurzfristig auf den Kopf stellen muss. Aber vielleicht könnt Ihr ja wirklich aus der Not eine Tugend machen und die schönen Holzdielen freilegen...
Deiner Schwiegermutter wünsche ich, dass sie auf Euch und die Ärzte hört damit sie bald wieder gesund wird! Wohnt sie mit Euch zusammen?
Ich bin momentan auch am diäten ;) und bei mir hilft eigentlich auch nur aufschreiben - dann esse ich lecker (gut, das machen wir sonst auch!), gesund und die Kilos purzeln fast von alleine (naja, ganz so schnell nicht, aber das sich Bewusstmachen was man isst, hilft ungemein)
Ich hab mich sehr gefreut, dass Du wieder mal bei mir vorbei geschaut hast und dass ich mir die Zeit nehmen konnte, auch mal wieder hier reinzuschauen. In der letzten Zeit kommen meine Blogrunden leider viiiieeel zu kurz und auch zum Selberbloggen komme ich nicht mehr so oft wie früher.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochendende, liebe Grüße, Monika

Hillside Garden hat gesagt…

Lebst du noch?

Sigrun