Translate

Samstag, 20. September 2008

Freitag - Risotto Night


So, nach einem kleinen geschäftlichen Ausflug in den Schwarzwald bin ich wieder am Ball. "Don't talk to me about low cost airlines" - grrrrrr - es werden immer mehr Leute in Flugzeuge gepfercht, die Sitze lassen sich neuerdings nicht mehr nach hinten verstellen, es gibt auch keine Aufbewahrungsfächer für Bücher, Zeitschriften etc mehr. Das Personal ist überlastet und daher alles andere als höflich, bei jeder Gelegenheit versuchen sie ausserdem noch etwas zusätzlich zu verkaufen ..... "Where is the glamour?"
Gestern Abend wurde jedenfalls gekocht, was der Kühlschrank hergab.

Für das Risotto für zwei Personen nahm ich die folgenden Zutaten:

140g Arborio Reis
500ml Hühner(oder Fisch)brühe
Saft einer halben Zitrone
1 fette Knoblauchzehe, gerieben
1 Stange Porree in feine Scheiben geschnitten
1 Zucchini, geraspelt
1 Tasse TK Erbsen
1 Becher Krabben
1/2 geräucherte Makrele (optional)
1 EL Creme Fraiche
Parmesan, wer's mag - ich weiss ist nicht strictly Italian - aber ich mag's !


Zuerst den Porree in Olivenöl mit dem Reis anschwitzen, den Knofi dazugeben, aufpassen, dass er nicht verbrennt. Zitronensaft aufgiessen (diesmal habe ich keinen Wein genommen - den habe ich lieber dazu getrunken!!!), dann einen Teil der Brühe hinzufügen und sanft köcheln lassen, rühren. Nach ca. 8 Min die geraspelte Zucchini zufügen und ggfs mehr Brühe - rühren- und so weiter!
Kurz vor dem Ende der Garzeit (je nach Reis ca. 15 Min), die Erbsen, Krabben und den EL Creme Fraiche zufügen, gut durchwärmen. Zum Schluss noch die in Stücke geschnittene Räuchermakrele vorsichtig unterheben. Zum Servieren - wenn gewünscht - mit Parmesan bestreuen. Wir fanden's total lecker!





Keine Kommentare: