Translate

Donnerstag, 23. Oktober 2008

Best Roast Potatoes

Der Engländer als solches liebt ja seinen Sonntagsbraten, da geht ihm nix drüber. Meat and two Veg muss es sein, was soviel bedeutet, wie Fleisch und zweierlei Gemüse.
Zum Braten ist keine andere Beilage so populär wie Roast Potatoes. Zum Glück sind sie ganz einfach zu machen und ich könnte mir gut vorstellen, dass sie auch in Deutschland einige Fans bekommen könnten.
Kartoffeln schälen und vierteln. In Salzwasser ca. 8-10 Min vorkochen. Unterdessen den Backofen auf 200 Grad vorheizen und eine feuerfeste Form mit ca. 1 fingerbreit Olivenöl bestücken. Die Puristen nehmen Gänse- oder Entenschmalz, mir spritzt das zu sehr. Man kann an dieser Stelle noch Rosmarin oder/und Knofi in das Olivenöl geben. Die Form für ca.5 Min in den Ofen schieben, das Fett soll schön heiss werden.
Kartoffeln abgiessen und im Topf etwas hin und her schwenken, damit sie ein bisschen aufrauen. Form aus dem Ofen nehmen und Kartoffeln in das heisse Fett geben, VORSICHT, DAS SPRITZT - muss aber sein, sonst werden sie nicht richtig. Kartoffeln umrühren, so dass sie alle mit dem Fett in Berührung kommen. Salzen und pfeffern nach Geschmack und zurück in den Ofen für ca. 35 - 40 Min.

Die Kartoffeln sollen innen weich und aussen knusprig sein, dann sind sie genau richtig!!!

Bei uns gab es übrigens Putenbraten und nur ein Veg, Rosenkohl aus Fife in Schottland.
Und Hubby's Kommentar: "Where are the carrots?"

Keine Kommentare: