Translate

Sonntag, 26. Oktober 2008

Goldhochzeit - auf was habe ich mich da eingelassen?

Also, meine lieben Eltern haben Ende November Goldhochzeit. Heutzutage, wo die Halbwertzeit einer Ehe immer kürzer wird (ich bin ja auch schon zum zweiten Mal dabei), ist das schon eine besondere Leistung, die grosse Anerkennung und eine schöne Party verdient!
Zum Termin ist eine Abend-Feier mittlerer Grösse angedacht, vorher findet ein Kaffee/Mittagessen für den "harten Kern" der Familie bei meiner Schwester statt. Sie organisiert die Aktivitäten vorort, das Geschenk und auch das Kränzen am Vortag und ich habe mich angeboten das Catering weitestgehend zu übernehmen. Dazu gehört es u.A. auch, eine Goldhochzeitstorte anzufertigen. Nach der Durchsicht mehrerer Jahrgänge gesammelter E & T Zeitschriften fand ich eine Goldhochzeitstorte, die mir relativ machbar erschien.

Nun muss man wissen, dass ich wirklich nicht der Tortenkünstler bin, ich habe noch nie - niiiiiieeenmals eine Torte mit Marzipan oder Zuckerknete überzogen - und was essbares Gold angegeht - das habe ich mal im TV so gesehen.....
Die Torte soll 30 Stückchen ergeben und ich habe eine quadratische Form von 30 x 30 cm gekauft - die ist vielleicht gross!!!!! Das Rezept spricht von 25 x 35cm, so eine konnte ich aber leider nicht ergattern. Bei ebay habe ich ein Heftchen mit Gold bestellt und ausserdem ist noch angedacht ein essbares Foto des schmucken Paares aus Marzipan zu bestellen (da hat es leider bisher etwas Schwierigkeiten mit der Übermittlung der Daten gegeben).
Erschwerend hinzu kommt, dass ich die Vorbereitungen hier in England treffe und die Torte sowie alle anderen Kuchen / Quiches etc nach good old Germany mitgenommen werden müssen.
Ich bin jedenfalls sicher, dass das nicht der letzte Blog zu diesem Thema sein wird !!!!!
Wish me Luck ;o)) und psssssst - nichts verraten, denn das Ganze soll natürlich eine Überraschung für das Jubelpaar werden.

Keine Kommentare: