Translate

Dienstag, 21. Oktober 2008

Paella


Nach der getanen Arbeit im Garten gab es am Samstag Abend eine Paella.
Es gibt sicherlich viele verschiedene Rezepte zu dem Thema, hier kommt meine Version - reicht für ca. 6 Personen:
150-200g grüne Bohnen (TK)
1 Tasse Erbsen (TK)
2 Paprika, rot + gelb (klein geschnitten)
1 grosse Zwiebel, klein geschnitten
1,5 TL geröstetes spanisches Paprikapulver

1 TL mediterrane Kräuter (aus dem Garten, getrocknet oder TK)
ca. 800 ml Brühe (Fisch - oder Hühner)
1 Dose gehackte Tomaten
Prise Safranfäden
2 Knoblauchzehen, durch die Presse
300g Paellareis - oder mehr bei Bedarf
150-200g Tintenfischringe (natur)
ca. 85 g Chorizo Wurst in Scheibchen geschnitten
ca. 50ml Sherry
150g Miesmuscheln (ich habe bereits ausgelöste und vorgekochte genommen)
8 Hähnchenteile, Schenkel in Ober- und Unterschenkel aufgeteilt, oder Brust mit Haut - halbiert
Krabben in Schale (ich hatte ca. 200g)
Petersilie zum Bestreuen (draussen war es schon dunkel, da habe ich darauf verzichtet)
1 Zitrone in Achtel
Olivenöl
Olivenöl in Paellapfanne erwärmen, Hähnchenteile von allen Seiten anbräunen und beiseite stellen, Tintenfischringe anbraten und beiseite stellen.

Zwiebeln in die Pfanne geben und ca. 5 Min glasig dünsten, mit Paprikapulver bestreuen und weiter sanft anbraten, Paprika zufügen und weiter dünsten. Chorizo, Knoblauch und Bohnen zufügen, nach weiteren 5 Minuten die Tomaten zufügen und braten bis es "trocken ist". Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Brühe, Safran und Reis zugeben, die Hähnchenteile in der Pfanne verteilen und im Ofen ca. 20 Min garen. Herausnehmen und die Tintenfischringe, Krabben und Muscheln in der Pfanne verteilen, in den Reis drücken, weitere 10 Min in den Ofen schieben.
Pfanne rausnehmen, mit Alufolie abdecken und 10 Minuten ruhen lassen. Zum Servieren mit Zitronenachteln belegen und in der Paellapfanne zum Tisch bringen.
Enjoy your meal!!!
Da ich die Paella nur für zwei Leute gekocht habe, aber dennoch die Muscheln und Krabben fertig in einer Packung gekauft hatte, war unsere reichlich fischlastig. Es ist auch noch dicke eine Portion übrig geblieben - man sollte Paella halt doch nur kochen, wenn man eine ausreichende Menge Freunde oder Familie am Tisch sitzen hat ;o))

Keine Kommentare: