Translate

Freitag, 17. Oktober 2008

Steinkreise - nicht nur in Stonehenge

Steinkreise gibt es nicht nur in Stonehenge, auch in den Cotswolds gibt es einen, der in seiner Bedeutung für die Menschen des Neolithikums gleich nach Stonehenge und Avebury (beide in Wiltshire) kam. Die Rollright Stones liegen ein wenig ab vom Schuss auf Farmland und bieten einen grossartigen Ausblick in die umliegende Farmlandschaft. Es handelt sich um einen Steinkreis (auch "Kings Men" genannt) von etwa 70 Steinen, die dort for ca. 4500 Jahren errichtet wurden. Ausserdem gibt es einen kleineren Kreis, "Whispering Knights" genannt und einen Solitärstein, welcher den "King" darstellt.Die Sage geht, dass eine Hexe den König und seine Mannen verzaubert hat und dass sie um Mitternacht eines jeden Tages wieder zum Leben erweckt werden und im Kreis tanzen, die Ritter gehen dann auch den Berg hinunter um an der dortigen Quelle zu trinken. Beim Schlag 12 ist der Spuk dann wieder vorbei, und Sterbliche, die ihn dort gesehen haben sind entweder "verrückt" geworden oder gestorben.

Eine weitere Geschichte besagt, dass sich unter den Steinen ein Höhlensystem befindet in welchem Feen und Zwerge ("Little Folk") wohnen.
Die Steine seit Tudorzeiten bis heute noch ein regelmässiger Treffpunkt für die lokalen Hexen. Weitere Informationen auf http://www.rollrightstones.co.uk/
Wir haben jedenfalls nix gemerkt als wir drumherum gelaufen sind - na ja eine kleine Vibration vielleicht schon ;o))

Keine Kommentare: