Translate

Mittwoch, 12. November 2008

Tomatensauce mit Thunfisch

Die letzten Tage waren so stürmisch und verregnet, dass sich bei mir fast eine Winterdepression breit gemacht hat. Um dem entgegen zu wirken dachte ich, ich koche wenigstens abends mal was Sonniges. Ich habe mir soviel Mühe gegeben und eine Tomatensauce aus frischen Tomaten gemacht, die Zutaten fotografiert und abends wollte ich noch das fertige Gericht fotografieren, aber - oh Gier - als mir das wieder einfiel, war alles bereits ratzfatz aufgegessen - ich bitte den geneigten Leser mir dies nachzusehen - Sorry!

Also, man nehme 8-10 Tomaten, unsere lagen schon eine Weile und waren daher schön dunkelrot und aromatisch. Diese mit kochendem Wasser übergiessen und ca. 5 Min stehen lassen. Herausnehmen, dann die Haut abziehen, geht ganz leicht. Tomaten kleinschneiden. Eine kleine Zwiebel, kleingeschnitten, zwei Knoblauchzehen, gerieben, ca. 6 Anchovies (Sardellen), kleingeschnitten, 3EL Balsamico Essig, 1EL Oregano, 1 Lorbeerblatt, 2EL Tomatenmark, Salz und Pfeffer, wer will tut noch Chillies dran (ich habe das nicht gemacht, wg Hubby).

Die Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen, dann Anchovies, Oregano, Lorbeer, Knofi zugeben, weiter anschwitzen, mit Balsamico ablöschen und Tomaten und Tomatenmark zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und leise mindestens 20 Minuten köcheln lassen. Vor dem Servieren eine Dose Thunfisch - am besten in Oel- (wir hatten den Guten - noch aus Sardinien) zufügen und mit erwärmen. Schmeckt wunderbar mit Penne- oder ähnlichen Nudeln. Nach Geschmack noch mit Parmesan bestreuen.

Keine Kommentare: