Translate

Mittwoch, 21. Januar 2009

Der Selbstversuch - Eichhörnchen Chips

Am Diestag endlich konnte ich die Eichhörnchen Chips käuflich erwerben. Im Selbstversuch habe ich sie für Euch getestet. Schon beim öffnen der Tüte verströmt sich ein Aroma aus Koriander, Knoblauch und Sellerie. Sie sind sind crunchy, wie von Walkers gewöhnt und die Gewürze verteilen sich dezent im Mund, sie sind keineswegs "overpowering". Im Abgang haben sie mich dann fast an die ungarischen Chipsfrisch aus Deutschland erinnert.
Der Hersteller gibt folgendens an:
"no squirrels were harmed in the making of this crisp".
Die Zutatenliste liest sich wie folgt: Kartoffeln, Sonnenblumenöl (33%) und Cajun Squirrel Gewürz: Laktose, Salz, Zucker, Geschmacksstoffe, getrocknete Zwiebeln, getrockneter Knoblauch, getrockneter Zitronensaft, Kardamom, Ingwer, Koriander, Chilli, Kumin, Oregano, Thymian, Piment, Petersilie und Paprika Extrakt.
Weil ich einmal dabei war, habe ich auch gleich die Crispy Duck + Hoisin Version ausprobiert.
Beim öffnen der Tüte war ich überrascht, wie gut Walkers die Atmosphäre in einem China-Restaurant re-kreiert hat. Es duftet nach Orient.... vor allem Sternanis kommt als Aroma deutlich hervor.
Hier liest sich die Zutatenliste der Gewürzmischung wie folgt:
Zucker, Salz, Geschmacksstoffe, getrockneter Knoblauch, getrocknete Zwiebeln, Sternanis, Zimt, Piment Extrakt, Fenchelöl, Pfefferöl, Zimt Extrakt, Anissaat, Soja Protein, Laktose, Butter Extrakt, Ingwer und Paprika Extrakt.
Mir persönlich hat die Enten-Version besser geschmeckt, ich bin allerdings sowieso kein Fan von gewürzten Chips, mir schmecken meist die "slightly salted" Versionen am besten.

Insgesamt ein gelungener Werbe-Gag der Fa. Walkers - soviel steht mal fest! Falls jemand an einer kleinen Probetüte der Eichhörnchen Chips interessiert ist, bitte melden - ich habe noch fünf Stück davon.

Keine Kommentare: