Translate

Mittwoch, 11. Februar 2009

Schwedischer Caviar Sill

Ich wurde unweit der holländischen Grenze geboren und bin mit Matjes und Heringen gewissermassen aufgewachsen. Hier auf der Insel sind diese Köstlichkeiten nur Eingeweihten bekannt. Heringe werden allenfalls zu den beliebten Kippers (Räucherheringe) verarbeitet, das ist es auch schon. Freunde aus Deutschland berichten mir immer von ausschweifenden Matjes-Festen, dabei wird mir ganz weh ums Herz.... Da kam ein Einkauf bei Ikea gerade recht, ich erwarb dort eine Dose Matjes des Herstellers Abba. Da ich diese schon früher einmal gekauft hatte, wusste ich, dass sie mit den holländischen Matjes geschmacklich nicht viel gemein haben, aber dennoch recht brauchbar sind.
Auf der Website von Anne's Food aus Stockholm fand ich ein schönes Rezept welches auch die Kaviar-Creme, die ich bei zahlreichen Skandinavienbesuchen kennen- und lieben gelernt habe, verarbeitet. Caviar Sill:
50ml Mayonnaise
100ml Creme Fraiche
100ml schwedische Kaviar-Creme (Kalle)
1 kleine Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten (ich habe Frühlingszwiebeln genommen)
10cm Stück Lauch, fein geschnitten
50ml fein geschnittenen Dill (ich musste leider auf getrockneten Dill zurückgreifen)
1 TL Zucker
1 TL Zitronenzest
Salz (habe ich nicht gebraucht), Pfeffer (ja - reichlich)
200g Abba Sill, in kleine Stücke geschnitten
Ich habe das Rezept halbiert, da meine Dose Fisch nur 125g Inhalt hatte. Ausserdem habe ich noch etwas Sahne angegossen und einen TL Bottarga dazugegeben. Als Beilage gibt es new potatoes, das sind kleine Kartöffelchen, die mit der Schale gegessen werden. Leckerchen!
Bewertungen:
Islandgirl 8 : 10 - Hubby n/a

Keine Kommentare: