Translate

Donnerstag, 26. März 2009

Cauliflower Cheese

Dieses Gericht ist ein immer wieder gern genommener Klassiker der britischen Küche. Es kann sowohl als reichhaltige Beilage zum Fleisch, oder als Solo-Gericht mit einer gebackene Ofenkartoffel gegessen werden. Bei dieser Version werden gerne auch ein paar Schinkenstücken mit in die Sauce gegeben.
Wichtig ist bei einem guten Cauliflower Cheese, dass die Sauce nicht zu dünn wird. Da der Blumenkohl zuerst gekocht und dann im Ofen mit der Bechamel Sauce gebacken wird, verliert er gerne noch etwas Wasser, was die Sauce dann wässrig werden lässt. Um dieses zu vermeiden habe ich den Blumenkohl geputzt, in Röschen geteilt und auf einem Glasteller ausgelegt, mit Frischhaltefolie abgedeckt und bei voller Leistung 3 Minuten in die Micro geschoben. Ich koche normalerweise nicht mit der Mikro, aber diesmal hat mich das Resultat überzeugt, der Blumenkohl war noch bissfest und es gab kein zusätzliches Wasser. Die Frischhaltefolie abnehmen und Blumenkohl gut ausdünsten lassen, dann in einer ofenfesten Form arrangieren. Backofen auf 220 Grad vorheizen.
Nun die Sauce zubereiten, dazu ca. 50g Butter in einem Topf erhitzen und 2-3 EL Mehl hinzugeben. Unter Rühren anschwitzen, dann nach und nach Milch zugiessen und mit einem Schneebesen gut verrühren, mindestens 5 Minuten leicht köcheln lassen, ggfs mehr Milch zugeben, da die Sauce nun schnell andickt.
Achtung, nicht zu viel Milch auf einmal zugeben und die fertige Sauce soll in etwa die Konsistenz einer Mayonnaise haben. Nun 100-150g geriebenen Käse zugeben. Dieser löst sich unter der Hitze gut auf.
Abschmecken, ich habe Salz, Pfeffer, Tabasco, Worcester Sauce, etwas Senf und Muskatnuss genommen. Zum Schluss noch etwas Zitronensaft - fertig.
Sauce über den Blumenkohl geben und wer will noch mit Semmelbröseln, geriebenem Parmesan oder Bacon bestreuen. 20 Minuten, oder bis die gewünschte Bräune erreicht ist, überbacken.


Keine Kommentare: