Translate

Dienstag, 17. März 2009

Chinesischer Schweinebauch

1 kg Schweinebauch, mit Schwarte, diese rautenförmig eingeritzt
1 TL Zucker
1 TL Salz
1 TL 5-Spice Gewürz
0,5 TL gemahlenen Zimt
1 EL chinesischen Mei Gui Lu Izju Likör
(den hatte ich nicht, habe eine Mischung aus Ouzo und Rosenwasser genommen)
3 Knoblauchzehen, zerdrückt
200ml Wasser
2 EL Reisessig
Wasser mit Essig in einem Wok zum Kochen bringen. Den Schweinebauch mit der Schwarteseite für ein paar Sekunden in die Wasser-Essig Mischung halten (aufpassen, nicht die Finger verbrennen), damit die Schwarte gewissermassen versiegelt wird.
Das Fleischstück in eine Form legen und gut abtrocknen. Alle Zutaten zu einer Würzpaste vermischen und die Unterseite und die Seiten des Schweinebauches damit einreiben. Das Fleisch in die Form legen mit der Schwarteseite nach oben, einen TL Salz in die Schwarte einreiben und im Kühlschrank über Nacht unzugedeckt abtrocknen lassen.
Zeitig aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur bringen. Braten auf einem Gitter in einen Bräter legen. Backofen Oberhitze vorheizen und den Braten für 15 Minuten unter die Oberhitze (Grillelement) schieben, damit die Kruste schön knusprig wird. Dann den Ofen auf 180 Grad schalten und den Braten in der Mitte des Ofens 2 Std garen lassen. Den Ofen auf 230 Grad schalten und noch weitere 15 Minuten braten lassen.
In Stückchen schneiden und mit Reis und Hoi Sin Sauce servieren. Dazu gab es den schon beschriebenen chinesischen Weisskohl. Leider habe ich erst jetzt bemerkt, dass ich vom fertigen, knusprigen Fleischstück keine Fotos gemacht habe, dabei sah es so was von zum Anbeissen aus, und das haben wir ja dann auch fleissig gemacht.

Keine Kommentare: