Translate

Mittwoch, 25. März 2009

Lemon Drizzle Bake - Rührkuchen mit Zitronenguss

Lemon Drizzle, normalerweise in einer Kastenform gebacken, ist ein wirklicher Teatime Klassiker hier in Britain. Diese Version ist ausnahmsweise 'mal in einer flachen Form gebacken, das verkrürzte die Backzeit enorm. Samstag wollten wir dringend am Nachmittag einen Kuchen haben, so haben ich diesen auf die Schnelle zusammengerührt. Ich habe eine Swiss Roll Tin benutzt, er passt so aber auch in eine runde Springform. Das Rezept stammt, mit leichter Abwandlung, wieder aus dem Buch "Glutenfree Eating". Normalesser nehmen einfach Weizenmehl und keinen Xanthan Gum - easy!
175g weiche Butter
175g feiner Zucker, ich habe unraffinierten Fairtraide Zucker genommen
2 freilaufende Eier
75g Reismehl
75g Tapioca Mehl
1,5 TL (glutenfreies) Backpulver
1 TL Xanthan Gum
Für den Guss:
Saft und abgeriebene Schale einer Zitrone
110g Puderzucker
Alle Zutaten für den Teig in der Küchenmaschine (geht am besten) zu einem Teig verarbeiten. In die gut gefettete Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 25 - 30 Minuten backen. Unterdessen die Zutaten für den Guss gut verrühren. Wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt noch heiss mit dem Guss bestreichen, bis dieser aufgebraucht ist. Nach Abkühlen in Stücke schneiden und zum Tee geniessen. Ein Esslöffel Creme Fraiche schmeckt sehr gut dazu.




Kommentare:

KW hat gesagt…

Hallo, habe ich das richtig verstanden? Wird dann das Reismehl und das Tpioca-Mehl durch Weizenmehl ersetzt?
beste Grüße
Karin Wylicil
www.geniesserzeit.com

Island Girl hat gesagt…

Hi KW
Genauso und das Xanthan Gum eben weglassen, dann hat man einen Kuchen für Normalesser. Traditionell wird dieser auch in einer Kastenform gebacken, dann dauert die Backzeit aber länger.
LG

Die Dame vom Grill hat gesagt…

Ist aber bestimmt ein bisschen blöd, wenn man den Eiern hinterher laufen muss ;)