Translate

Donnerstag, 23. April 2009

Lamm Tajine

Nun kommt endlich das Rezept für die Lamm Tajine.
Für 6-8 Personen braucht man:
1 TL Cayenne Pfeffer
2 TL gemahlenen schwarzen Pfeffer
1,5 EL Paprikapulver
1,5 EL Ingwer, gemahlen
1 EL Kurkumapulver
2 EL Zimt, gemahlen
800 - 1000g Lammfleisch aus der Schulter, in Würfel geschnitten
300g Schalotten, in grobe Stückchen geschnitten
Olivenöl
400- 600ml Lammfond
3 Knoblauchzehen, durchgepresst
2 Dosen Tomatenstücke
1 EL Tomatenmark
halbe Dose Kichererbsen, abgetropft
110g getrocknete Aprikosen, halbiert
50g getrocknete Datteln, halbiert und entsteint
50g Rosinen
85g gehobelte Mandeln
1 TL Safranfäden, in kalten Wasser eingeweicht
1 EL flüssiger Honig
gehackter Koriander oder Petersilie zur Dekoration

Ofen auf 150 Grad vorheizen.
Dieses Gericht wird normalerweise in einer zylindrischen Form namens Tajine gemacht, diese hatte ich nicht, daher habe ich eine gusseiserne Kasserole genommen. Wenn man es in der Tajine zubereitet, würde man es auf dem Herd (Gasflamme) garen, die Kasserole kam aber in den Ofen.
Die Gewürzpulver mischen und das Fleisch darin gut wenden, etwas stehen lassen. Es bleibt etwas Gewürzpulver übrig, das aufheben. Olivenöl in Kasserole heiss werden lassen und die Schalotten mit dem restlichen Gewürzpulver ca. 5 Minuten andünsten. Nun das Fleisch zugeben und weitere 5 Minuten anbraten, die letzten 3 Minuten den Knoblauch zufügen.
Mit Lammfond ablöschen und alle weiteren Zutaten, bis auf die Dekoration, zugeben. Gut vermischen und zum Kochen bringen. Deckel drauf und ab in den Ofen, für 2 - 2,5 Std. Mit Joghurtsauce und Couscous servieren. Bei uns gab es auch noch geröstete Kartoffeln dazu.

Ausserdem habe ich zum Schluss noch zwei eingelegte Zitronen untergerührt, die kann man aus dem Glas nehmen oder auch selbst wie folgt herstellen. Zwei ungewachste Zitronen mit einer Gabel ringsherum einpieksen, in einen Topf geben, 6 EL Meersalz zufügen und mit Wasser auffüllen. 15 Minuten zugedeckt langsam simmern lassen. Nach dem Abkühlen in Stücke schneiden und die Kerne entfernen.

Kommentare:

Bolli's Kitchen hat gesagt…

Kenner schwören auf diese Tajine-Form...Und dann noch stundenlang in der Glut stehen lassen....

Sieht klasse aus, ich habe hier in Paris viele sehr gute marok. Läden, da esse ich dann ab und zu mal eine Tajine. Selbergemacht habe ich noch keine.

Island Girl hat gesagt…

Hi Bolli
Ich finde die verschiedenen Tajine Formen sehen toll aus, aber für den ersten Versuch eine anschaffen? Hinterher fiel mir auf, dass ich ja eine englische Ceramic Casserole Form habe, die hat auch eine Vertiefung im Deckel in die man Wasser giessen kann, die hätte den Job vielleicht auch gemacht... Beim nächsten Mal dann.
LG