Translate

Donnerstag, 18. Juni 2009

Gnocchi - easy peasy

Hubby ist mal wieder in Schottland und für mich allein lohnt sich das Kochen nicht wirklich. Da ich aber auch in diesen Zeiten nicht auf ein leckeres Abendessen verzichten will, habe ich in Rekordzeit eine kalte Tomatensauce zusammengerührt.

1 Dose Tomatenstückchen
2 Knofizehen, fein gerieben
1 TL getrockneter Oregano
3-4 Anchovisfilets, fein gehackt
Salz + Pfeffer
Chillipulver (nach Geschmack)
2-3 EL Creme Fraiche
Alle Zutaten zu einer Sauce zusammenrühren - sieht nicht so toll aus, aber das wird noch - keine Sorge.
Eine Packung Fertiggnocchi in einer Auflaufform verteilen (nicht vorher kochen), die Sauce darübergeben. Nun einen Mozzarellakäse fein aufschneiden und darauf verteilen. Zum Schluss noch eine Handvoll Cheddar (meine war eher klein, also habe ich noch Parmesan darübergerieben). Das Ganze bei 180 Grad 25 Minuten im Backofen backen, dann die Temperatur auf 220 Grad schalten und weitere 5 Minuten backen (bis es schön braun ist, gell!).
Ein schmackhaftes Gericht, dass es durchaus auch beim Italiener um die Ecke (hätten wir denn einen...) geben könnte. Reicht für zwei Personen, in meinem Fall eher für zwei Abendessen :o))

Kommentare:

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hmmmmm - yammi - das sieht lecker aus und Frauchen wird das Rezept dann sofort mal ausprobieren, die liebt überbackene Leckerchen.
Habe schon sehr oft in Deinen Blog reingeschnüffelt - er ist kurzweilig und so natürlich. Dein Post über Fundraising ist wirklich sehr interessant. Hier kenne ich das eigentlich nur an Schulen - die Kinder erlaufen sich das Geld von verschiedenen Sponsoren auch für einen guten Zweck natürlich.
Wuff und LG
Aiko und sein Frauchen Annemarie

Island Girl hat gesagt…

Hallo Aiko
Da freu ich mich aber, dass ich auch in Hundekreisen gelesen werden :o))
Liebe Grüsse von der Insel