Translate

Donnerstag, 9. Juli 2009

Englischer Lavendel - Besuch der Norfolk Lavender Farm

Der Gedanke an Lavendelfelder ist meist fest mit dem Gedanken an die Provence verknüpft. Es dürfte daher einige Leute überraschen, dass auch in England Lavendel kommerziel angebaut wird. In der viktorianischen Zeit befanden sich die Lavendelfelder in Nähe der Grosstadt London, vor allem auch um die Transportwege kurz zu machen. Heutzutage befinden sich noch Lavendel-Farmen in den Cotswolds, in Kent und in Norfolk und auch auf Jersey wird Lavendel angebaut.
Wir besuchten die Norfolk Lavender Farm in der Nähe von Hunstanton. Dort wollte ich schon immer mal hin....

Lavendel bevorzugt sonnige Lagen auf steinigem Boden, davon gibt es in Norfolk reichlich- aber auch in meinem eigenen Garten gedeiht er prächtig -.
Die Lavendelfelder der Norfolk Lavender Farm sind sich ein wenig abseits der touristischen Route gelegen und angebaut wird vorwiegend auf Sandringham Land, welches von der Queen gepachtet wird. Rings um die Farm sind Lavendel-Lehrfelder, ein Park und ein Kräutergarten angelegt. Das Ganze ergänzt vom unvermeidlichen Tea Room, in welchem wir zum Lunch Lavender Tea zu unseren Sandwiches tranken.

Der Besuch der Farm ist frei und man kann für kleines Geld an geführten Touren durch die Destillerie teilnehmen. Zur Erntezeit (ab 11 Juli) sieht man den gesamten Prozess der Destillierung - zu anderen Zeiten leider nur die Maschinen und der Prozess wird erklärt. Die Führung gab uns viele Informationen über die drei verschiedenen Arten von Lavendel. Wer Fragen hatte, bekam diese zufriedenstellend beantwortet, das Wissen über und um den Lavendel ist dort wirklich konzentriert.
Zum Abschluss des Besuches bot sich noch der Besuch des hauseigenen Garten Centers an, dort kann man alle auf der Farm angebauten Sorten, sowie die aus dem Lavendel hergestellten Produkte, auch käuflich erwerben - was wir natürlich fleissig gemacht haben :o))

Weitere Infos auf http://www.norfolk-lavender.co.uk/


Kommentare:

stadtgarten hat gesagt…

Wow - wie schön! Die englischen Lavendelfelder brauchen sich wirklich nicht hinter den provenzialischen zu verstecken. Vielen Dank fürs Zeigen!
Ich habe Deinen blog gerade eben bei Chrissi entdeckt und bin begeistert! Ich werde jetzt erst noch mal ein bißchen stöbern, aber ich werde bestimmt wieder kommen, da ich neben der Provence auch England sehr liebe und auch gerne koche... Ich glaube, bei Dir finde ich Vieles, was mich inspiriert!
Liebe Grüße, Monika

Island Girl hat gesagt…

Ich freu mich, wenn Du weiter bei mir reinschaust. Ich habe gerade kurz in Deinen Blog geschaut, soooo tolle Fotos - das muss ich mir in Ruhe ansehen.
LG

coconblanc hat gesagt…

Ich habe deinen Blog über Norfolk-Lavender-Suche gefunden (Freunde aus England brachten mir letztes Jahr einige Produkte von dort mit). In Kürze werden wir die Freunde besuchen und ich hoffe sehr, daß wir die Gelegenheit haben, nach King's Lynn zu fahren.
Oder weißt du, ob es Norfolk-Lavender irgendwo in London zu kaufen gibt?
Dein Blog ist klasse, ich werde mal öfter reinschauen.
Bin je eher auf Frankreich getrimmt, aber in den letzten Jahren habe ich gemerkt, England hat durchaus seinen Reiz.
LG Gabi