Translate

Montag, 19. Oktober 2009

Der Rettungsring muss wech.......

So geht es wirklich nicht weiter, ich futtere und futtere und futtere und der Rettungsring, was macht der, der wird immer beständiger, um es mal vorsichtig auszudrücken.
Der Besuch bei Mutti hat dem ganzen noch die Krone aufgesetzt, Besuch beim Griechen (needless to say: Metaxa-Gyros musste es sein), Raclette - leckerchen und Kaminkäse mit Baguette, als wir Heim kamen und es schnell gehen sollte......
Aber, ab heute wird alles anders. Ich fange eine Diät, die eigentlich keine sein soll, an. Die Zeitschriften und Bücher von Slimming World, dem populärsten Diätclub in der UK haben es mir angetan. Das liest sich gut, macht Sinn und klappt bestimmt. Zur Gruppe will ich nicht gehen, da es mir widerstrebt, für meine eigene Schwäche auch noch Geld zu bezahlen. Daher wiege ich mich daheim und führe per Excel Statistik.
Slimming World gibt es leider in Deutschland nicht, daher zur Erklärung: Es handelt sich um eine Art Trennkost mit einem bisschen Glyx hineingeworfen. Es gibt grüne (kohlehydratreiche und proteinarme) Tage und es gibt rote bzw original Tage, die sind kohlehydratarm und proteinreich. Es darf zwischen grün und rot munter gemischt werden. Beide Tage sind FETTARM - schade eigentlich :o((
Wenn man zwischendurch Hunger hat, soll man was Gesundes essen. Es gibt eine Free Food Liste, da darf man sich bedienen. Auf der Liste steht auch Humus, ohne alles, ich meine ohne Tahini - ja schmeckt das denn??? - nicht wie im Original, aber dennoch akzeptabel - so stellte ich fest, als ich abgeschmeckt habe.
Ich habe 2 Dosen Kichererbsen mit 2 geriebenen Knofizehen, 1 roten Chillischote und dem Saft einer Zitrone geblitzt. Einen EL fettarmen Joghurt dazu und etwas Wasser, um die richtige Konsistenz zu erhalten. Das Ganze habe ich in drei Portionen aufgeteilt, zwei für die Gefriertruhe und eine für den Kühlschrank. Wenn mich nun der kleine Hunger packt, gibt es Karottensticks/Gurkensticks oder Paprika mit Humus.

Keine Kommentare: