Translate

Freitag, 13. November 2009

Kartoffel Marketing

Seit einiger Zeit fielen mir in den Gemüseregalen der Supermärkte neue Kartoffeltüten auf. Der Name Rooster (US Englisch für Hahn), machte mich stutzig. Beim Einkauf gestern nahm ich eine Tüte mit. Dass die Tüte ein Foto von Michel Roux jr, dem 3fachen Michelin Sterne Chef aus London zeigt, mag unterbewusst zur Kaufentscheidung beigetragen haben -denn was für Michel gut ist, kann für uns nicht schlecht sein, gell?
Anyway, die Kartoffeln haben eine schöne rote Schale und liessen sich zu einem wunderbar geschmackvollen Kartoffelpüree verarbeiten. Heute Abend habe ich vor Röstkartoffeln daraus zubereiten - mal sehen, wie die werden.
Neugierig geworden, recherchierte ich ein wenig auf dem Internet und fand heraus, dass die Rooster Kartoffel vor einigen Jahren in Irland gezüchtet wurde und dort zu den begehrtesten Kartoffelsorten gehört. Albert Bartlett, ein schottisches Unternehmen kaufte dann vor 14 Jahren die Rechte an der Kartoffel und entwickelte die Marke. In Airdrie in Schottland wird grossflächig angebaut und verarbeitet, 450 Leute sind dort beschäftigt. Die Vermarktung der Kartoffel erfolgte zuerst nur in Schottland und seit ein paar Jahren kommen auch wir im Süden in den Genuss. Das Ganze wird unterstützt von einer TV Kampagne in welcher dem Vernehmen nach sogar Marcia Cross (Desperate Housewives) auftreten soll.
Solch drastische Massnamen wurden nötig, da der Kartoffelkonsum hierzulande durch LowCarb Diäten und der Praxis vermehrt auf Fertigprodukte zurückzugreifen, in den letzten Jahren erheblich zurückgegangen ist. Hoffen wir, dass es klappt, der Kartoffel im Allgemeinen wieder mehr Beachtung zu verschaffen, denn ohne Kartoffeln, wären Herbst und Winter ohne Comfort Food.
Mehr Infos zur Rooster Kartoffel bei http://www.albert-bartlett.co.uk/

Kommentare:

Frauke hat gesagt…

hallo rotschalige Kartoffeln habe ich auch in diesem Jahr angebaut und unterdiesem Link
http://www.garden-shopping.de/shop/kategorie_416.html
sind sie wunderbar erklärt,
bzw, dort habe ich auch die Sorten Robinta und Rosilla bezogen,. Laura habe ich auch noch angebaut, dies Sorte habe ich hier gekauft
sie schmecken alle nur als pellkartoffeln färben die Schalen etwas ab, aber mir gefällt es
Frauke

Island Girl hat gesagt…

Hallo Frauke
Ich glaube jedes Land hat seine eigenen Kartoffelsorten. Rote Kartoffeln sind begehrt und die Sorte Desirée ist in allen Supermärkten vertreten. Maris Piper, King Edward und Charlotte sind die häufigst verwendeten Kartoffeln, wobei Charlotte eine festkochende Salatkartoffel ist. Für den Gartenanbau stehen eine grosse Vielzahl von Sorten zur Verfügung, ich werde im Frühjahr weiter berichten.
LG