Translate

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Canapés mit Entenleberpastete

Schnelle Canapés mussten es sein, denn kurz vor unserer 12-Mann-starken Nachbarschaftsparty war ich noch im Büro....
Schon morgens hatte ich eine handvoll getrocknete Pflaumen im Mini-Blender geblitzt und mit einigen Esslöffeln Calvados übergossen. Die klassisch französische Combo besteht aus Agen Prunes mit Armagnac, daran angelehnt entstand dieses Rezept.
Abends habe ich dann nur noch die fein geschnittene Brotscheiben von beiden Seiten leicht antoast, diese dünn mit der Pflaumencreme bestrichen und auf jedes Canapé einen kleinen Würfel fertig gekaufte Entenleberpastete plaziert. Den Gästen hat es gut geschmeckt.

Kommentare:

Amelie hat gesagt…

Es paßt jetzt wohl gar nicht zu Deinen leckeren Canapés, aber der Lachs ist so toll geworden und das Rezept Deiner Senfsoße dazu, einfach genial. Ich habe es mit gratinierten Kartoffeln serviert. Aus "Sicherheitsgründen" habe ich nur mit meinem Mann das Rezept ausprobiert. Aber das kann man unbedingt wiederholen.
Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2010.
Amelie

Aurélie hat gesagt…

Alles was ich mag.... Bin ein Fan von Entenleberpastete. Deine sieht lecker aus.
Alles gute zum Weihnachten, und "Joyeux Noel".

Island Girl hat gesagt…

@ Amelie - der Lachs war eine Offenbarung - finde ich toll, dass es bei Dir auch so war.
@ Aurelie, leider war die Entenleberpastete nur gekauft - es geht halt nicht alles.....
LG