Translate

Sonntag, 27. Dezember 2009

Kenwood Chef Premier - Hubby spielt Weihnachtsmann

Früher hat Hubby mir zu Weihnachten Schmuck geschenkt, das ist heutzutage nicht mehr so. Mein Hobby Küche und Kochen kreiert immer wieder Begehrlichkeiten, die dann zu besonderen Gelegenheiten erfüllt werden können. Im letzten Jahr gab es dies - ein heissgeliebter und oft verwendeter Küchenpartner.
.... und in diesem Jahr - tatatataaaaa - gab es den lange gewünschten Kenwood. Momentan bin ich noch dabei, mich in die Möglichkeiten einzuarbeiten. Zubehör muss auch noch angeschafft werden, denn geliefert werden diese Maschinchen reichlich nackt. Mürbeteig, Cremes und Hefeteige wurden bereits ausprobiert - aber der neue Küchenfreund hat hoffentlich noch mehr zu bieten. Ich freu mich aufs Ausprobieren :o)))

Kommentare:

Schnuppschnuess hat gesagt…

Ich kann ja überhaupt nicht verstehen, dass es Frauen gibt, die enttäuscht sind, wenn sie Küchengeräte geschenkt bekommen. Haben wir uns eben noch drüber unterhalten, weil so viele Leute Geschenke umtauschen, unter anderem auch Haushaltsgeräte. Ich find das toll,Helferlein geschenkt zu bekommen (obwohl wir uns gar nix schenken zu Weihnachten)und Ringe will ich auf keinen Fall.

Kenwood habe ich auch - gute Wahl!

Claudia hat gesagt…

Glückwunsch zur Küchenmaschine!

Ich habe meine Kenwood seit 3 Jahren und bin zufrieden.

Bei der Anschaffung von Zubehör musste ich auch "alles" haben. Allerdings nimmt das so viel Platz weg, dass das meiste bisher kaum genutzt wird. Ein großer Spaß war die Zitruspresse: Ich hatte gehofft, meine stand-alone-Zitruspresse in den Ruhestand zu schicken, aber: Die Maschine steht bei mir auf der Arbeitsplatte unter den Oberschränken. Mit dem Zitrus-Aufsatz ist es unmöglich, Orangen auszupressen, weil das zu hoch ist und nicht drunter passt. Einen anderen Platz habe ich nicht für die Maschine, ich kann sie lediglich ein Stück vorziehen. Dann ist das immer noch eine ganz schöne Verrenkung, obwohl ich recht hoch gewachsen bin. Am besten ist ein Platz der nicht ganz so hoch wie die Arbeitsplatte ist. Sonst finde ich das Arbeiten mit den Aufsätzen nicht gerade komfortabel. Ich empfehle: Wenn man etwa schon einen Fleischwolf hat, muss man den nicht unbedingt als Aufsatz für die KM kaufen. Den alten Fleischwolf entsorgt man ohnehin nicht.

Viel Vergnügen mit der Kenwood!

Island Girl hat gesagt…

@ Schnuppschnuess - also ich finde solche Küchenhelfer die perfekten Geschenke.
@ Claudia - schön von Deinen Erfahrungen zu hören. Meine steht auch halb unter einem Oberschrank, aber ich habe genug Platz um sie hervorzuziehen. Ich will halt mal sehen, welches Zubehör ich wirklich benutzen will. Den Food Processor finde ich interessant und auch der Fleischwolf lacht....
LG