Translate

Samstag, 5. Dezember 2009

Sellerie-Bohnen-Birnen-Süppchen

Sellerie erlebt hierzulande derzeit eine Renaissance. Nachdem sich kaum noch jemand an dieses Wintergemüse erinnern konnte, haben die Promi-Köche es nun wieder ins Rampenlicht katapultiert. Kaum eine Kochzeitschrift ohne Rezept für die runzelige Knolle. Die Bestände sind allerdings noch nicht aus heimischer Anzucht, sondern als Herkunftsland ist oft 'Germany' angegeben, denn in Deutschland da weiss man schon lange um die Vielseitigkeit der Sellerieknolle. Stangensellerie ist auf der Insel weit verbreitet, die Tatsache, dass es sich um die gleiche Pflanze handelt ist eher unbekannt.
Für diese Suppe zuerst eine Zwiebel in Ringe schneiden und in etwas Olivenöl anschwitzen. Mit ca 1 L Hühnerbrühe aufgiessen und köcheln lassen. Den Sellerie schälen und in Würfel schneiden und in den Topf geben. Drei Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen und in Stücken in die Suppe geben. 15 Minuten zugedeckt garen lassen.

Nun eine Dose abgetropfte Butterbohnen zugeben. Mit dem Zauberstab fein pürieren und durch ein Sieb streichen.
Fertig ist eine sättigende und wohlschmeckende Lunchtime Suppe für 3 - 4 Personen.

Keine Kommentare: